JSG Melsungen und FSG Gudensberg II neue Futsal-Kreismeister

Die JSG Melsungen bei den A-Junioren und FSG Gudensberg II bei den B-Junioren sind die Sieger der Futsal-Kreismeisterschaft. Die Erst- und Zweitplatzierten nehmen an der Regional-Meisterschaft im Februar teil. Spannend verliefen die Begegnungen bei den A-Junioren. Im Endspiel siegte Melsungen im Sechsmeterschießen mit 5:4 gegen die FSG Gudensberg. Zuvor warfen die Melsunger im Halbfinale den FC Homberg mit 2:1 aus dem Rennen. Pepe Steglich hatte Gudensberg einen 2:1-Erfolg über eine stark auftrumpfende JSG Edermünde/Brunslar/Wolfershausen gesichert. Im linken Bild zu sehen Melsungen mit (hinten von links) Betreuer Jörg Vockerodt, Dennis Heinze, Johannes Fuchs, Marvin Haas, Niklas Hermansa, Carlos Michel, Carsten Arend, Jörn Herwig, Trainer Günter Schmidt, davor: Eike Möller, Johannes Giese, Tim Steuber, Christian Riemenschneider.

Bei den B-Junioren war Gudensberg II das Maß aller Dinge. Ohne Niederlage bei nur einem torlosen Remis gegen den TSV Wabern holten sich die Siebert-Schützlinge den Sieg vor den Reiherwäldern und Gudensberg I. Aus der ausgeglichenen Mannschaft ragten Can Rommel (sechs Tore) und der umsichtige Tom Siebert heraus. Die FSG im rechten Bild mit (hinten von links) Trainer Jens Siebert, Can Rommel, Philipp Stiehl, Tom Siebert, Zinar Dag, Betreuer Ralf Kumpf, Co-Trainer Kay Norwig, davor: Moritz Stiehl, Boris Bekmann Alexander Heppe. (zvw) Fotos: Verch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.