Fußball: Paar leitet Sieg im Spitzenspiel ein

A-Jugend von Reinhardshagen/I. schlägt Wilhelmshöhe mit 3:0

Traf zweimal gegen Wilhelmshöhe: Der Reinhardshäger Jan Paar. Archiv-Foto: Rieß

Hofgeismar. In der Fußball-Gruppenliga verlor die A-Jugend von Calden/G./H./U., während die B-Jugend als Sieger vom Platz ging.

A-Jugend Gruppenliga

JFV Werra-Meißner - JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen 2:1 (0:1). Durch die zweite Niederlage in Folge verabschieden sich die Gäste bei nun schon acht Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Wolfhagen erst einmal aus dem Titelrennen. Nils Mackewitz brachte die Gäste nach einer halben Stunde zwar in Führung, in der Folge verpasste man es allerdings diesen Vorsprung auszubauen. Der JFV kam stark in die zweite Hälfte, innerhalb von nur 120 Sekunden drehten Louis Wendemuth und Louis Eckert die Partie. Die Offensive der Gäste kam nicht mehr ins Rollen, sodass sich die JSG denkbar knapp geschlagen geben musste.

A-Jugend Kreisliga Kassel

TSG Wilhelmshöhe - JSG Reinhardshagen/Immenhausen 0:3 (0:2). Im absoluten Spitzenspiel Erster gegen Zweiter zeigten die Gäste vom Start weg eine hoch konzentrierte Leistung. Im Laufe der ersten 45 Minuten nahm der Angriff immer mehr an Fahrt auf und belohnte sich dann kurz vor der Pause. Zunächst besorgte Jan Paar die überfällige Führung und als Wilhelmshöhe noch nicht einmal durchgeatmet hatte, erhöhte Adrian Handel keine zwei Minuten später. Im zweiten Durchgang versuchte die TSG ihr Bestes um ins Spiel zurückzukommen, die Defensive der Gäste war jedoch stets aufmerksam.

Zwanzig Minuten vor Ende entschied Jan Paar mit seinem 16. Saisontor dann dieses Spiel, das in dieser Höhe überraschend deutlich an die Gäste ging. Wilhelmshöhe verlor dadurch die Spitzenposition, hat in der nächsten Woche bei einem Spiel Rückstand gegen Türkgücü II aber noch die Chance vorbeizuziehen und als Herbstmeister in die Pause zu gehen.

JSG Espenau/Holzhausen - JSG Ahnatal 7:1 (2:1). In der ersten Halbzeit sah es noch nicht nach einem Kantersieg aus, auch wenn David Sandrock und Romeo Dümer zunächst die Kräfteverhältnisse deutlich machten, wehrte sich das Kellerkind nach Kräften und verkürzte kurz vor der Pause durch Jonas Krug. Mit Wiederanpfiff zeigte sich Espenau/Holzhausen dann noch engagierter, David Sandrock stellte den Zwei-Tore-Abstand schnell wieder her und als derselbe Spieler nach einer guten Stunde erneut traf, war das Spiel gelaufen. Die Schlussphase stand dann im Zeichen von Benedik Sandrock, innerhalb von 15 Minuten glückte ihm ein lupenreiner Hattrick, mit dem das Endergebnis hergestellt war. Die JSG geht damit als Vierter in die Winterpause, wobei die absoluten Spitzenplätze noch in Reichweite liegen.

B-Jugend Gruppenliga

JFV Eder-Schwalm - JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen 0:5 (0:1). Dank des deutlichen Auswärtserfolges und das Patzers von Verfolger Schwalmstadt geht der Altkreisvertreter als Spitzenreiter in die Winterpause. In der ersten Hälfte konnte nur Thore Janßen die Überlegenheit in ein Tor umsetzen, in Sachen Effektivität war Luft nach oben. Dies änderte sich nach dem Wechsel dann schnell, kaum vier Minuten waren gespielt, bis Timon Schmidt zur Stelle war. Nun ging es Schlag auf Schlag, Thore Janßen kam zu seinem zweiten Treffer, bevor Robin Schmacke die frühzeitige Entscheidung herbeiführte. Kurz vor Ende kam Goalgetter Marvin Schmidt noch zu seinem 24. Saisontreffer.

B-Jugend Kreisliga Kassel

JSG Weser/Diemel/Deisel - OSC Vellmar II 4:6 (1:4). Wieder einmal war für die JSG mehr drin, doch am Ende wurde wiederholt Lehrgeld bezahlt. Trotz zweier deutlicher Rückstände von 1:4 und 2:5 gaben die Gastgeber zu keinem Punkt auf, dies liag vorallem an Florin-Ionut Serban, der sein Team mit einem Viererpack im Spiel hielt. Beim Stand von 4:5 nach einer guten Stunde schnupperte die Heimelf sogar an einem Punktgewinn, Malik Sanori machte diese Hoffnugn in der Schlussminute aber zunichte. Die weiteren Treffer der OSC-Reserve ginge auf je zweimal Florian Windus und Angelo Aga, sowie Lorenzo Josipovic. (en)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.