Spannung pur im Titelkampf

Hallenfußball: Wolfhager A-Jugend und Warmetaler B-Jugend sind Kreismeister

Das ist Wahnsinn: Für eine Überraschung sorgten die A-Junioren des FSV Wolfhagen bei den Futsal-Hallenkreismeisterschaften in Immenhausen. Die Rot-Weißen sicherten sich nämlich den Titel. Foto: Michl

Immenhausen. Als bei den Fußball-Hallenkreismeisterschaften die Schlusssirene ertönte, war der Jubelschrei des FSV Rot-Weiß Wolfhagen vermutlich bis an die Liemecke zu hören.

Im vorletzten Spiel des Tages in der Sporthalle der Immenhäuser Freiherr-vom-Stein-Schule hatten die Rot-Weißen durch die Treffer von Jan Wiens und Julius Knatz nämlich die JSG Hümme/Diemeltal bezwungen und damit ihr Meisterstück gemacht.

Danach hatte es für die Mannschaft von Coach Mario Elsasser zum Turnierauftakt aber nicht ausgesehen. Da zog Wolfhagen gegen die JSG Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald mit 0:1 den Kürzeren. Anschließend standen dann jedoch vier Siege zu Buche, der wichtigste auf dem Weg zum Titel mit 2:1 gegen die SG Hombressen/Udenhausen. Die Vereinigten aus dem Reinhardswald belegten am Ende Rang zwei und vertreten zusammen mit Wolfhagen den Fußballkreis beim Regionalentscheid am 12. Februar in Sontra.

B-Jugend

Dort wirft auch die Wolfhager B-Jugend ihren Hut in den Ring. Als Zweiter der Titelkämpfe in Immenhausen lösten sie nämlich ebenfalls die Fahrkarte nach Sontra. Zusammen mit dem frisch gebackenen B-Hallenmeister JSG Warmetal. Am Titel änderte auch die 2:3-JSG-Niederlage in der letzten Partie gegen Espenau/Holzhausen nichts. Vorher hatte Warmetal den Sack schon zugemacht. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.