C-Junioren-Hessenliga: Baunatal schlägt KSV Hessen 2:0

Trümner sichert Sieg

Abgezogen: Baunatals Stürmer Toni Lecke. Hinten von links: Timon Rüb, Frederik Trümner und Luca Schneider. Foto: Koch

Baunatal. Die Kraftverhältnisse in der C-Junioren-Hessenliga bleiben unverändert: Der KSV Baunatal ist weiter das Beste, was Nordhessen im Bereich der U 15-Fußballer zu bieten hat. Gegen den KSV Hessen Kassel gewann er sein Heimspiel 2:0 (0:0) und baute den Vorsprung auf Platz drei aus.

In der Anfangsphase wirkte Baunatal überlegen, ohne sich klare Torchancen zu erspielen. Felix Hegmann hatte die erste Möglichkeit auf dem Fuß, der Ball verfehlte das Kasseler Tor nur knapp (17.). Sturmpartner Toni Lecke versuchte sich ebenfalls, sein Schuss wurde abgeblockt (26.). Vieles spielte sich im Mittelfeld ab, beide Mannschaften bewegten sich taktisch und technisch auf hohem Niveau.

Nach dem Wechsel wurde Baunatal gefährlicher: Erst verfehlte Justin Wieczorek das Tor (38.), dann konnte Frederik Trümner Wieczoreks Vorlage nicht verwerten (41.). Wenig später machte es Trümner besser: Nachdem Kassels sonst starker Torwart Jonas Labonte einen Schuss von Lecke nicht festhalten konnte, war Trümner zur Stelle und schob ein (42.). Nikita Trailing verpasste es, den Kasseler Ausgleich zu erzielen. Freistehend scheiterte er an Nicolas Gröteke im Baunataler Tor (47.). Zur Entscheidung traf wieder Trümner, dessen Weitschuss auf dem nassen Kunstrasen für Labonte nicht zu fassen war (50.).

„Wir haben nach der Pause eine Schippe draufgelegt, sodass wir sehr zufrieden sein können. Kassel war ein starker Gegner“, sagte Baunatals Trainer Rainer Demus. „Zunächst haben wir Baunatals Kombinationsspiel wie geplant unterbunden. Nach dem Tor gab es natürlich mehr Räume für den Gegner“, meinte KSV-Trainer Christian Andrecht.

Baunatal: Gröteke - Keilmann, Karnowka, Schmidt - Schmeer (62. Carton), Eiser - Melzer (36. Pyschik), Trümner, Wieczorek - Lecke (70. Rein), Hegmann (53. El Hammiri)

Kassel: Labonte - Schneider, Wolff, Winkler, Bergelt - Vizza, Rüb - Zulbeari, Huseini, Grebenstein (52. Döring) - Trailing SR: Römer (Wabern) - Z: 250 Tore: 1:0, 2:0 Trümner (42., 50.).

Von Gregory Dauber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.