E-Jugend des SSV Witzenhausen verliert Finale erst im Siebenmeterschießen

E-Jugendfußballer: Überraschung knapp verpasst

+
Abgezogen: Den Ball aufs Tor befördert JSG-Spieler Christopher Wolf (links). Neben ihm Jan Heidrich vom FC Großalmerode.

Witzenhausen. Knapp an einer faustdicken Überraschung vorbei schrammten am Sonntag die E-Jugendfußballer des SSV Witzenhausen. Bei den von der JSG Witzenhausen ausgerichteten Futsal-Turnieren unterlagen die Kirschenstädter erst im Finale dem haushohen Favoriten Eintracht Baunatal im Siebenmeterschießen mit 2:3.

Nachdem die SSVer in ihrer Vorrundengruppe hinter den souveränen Baunatalern Platz zwei belegt hatten, bezwangen sie die bis dahin ohne Gegentor durchs Turnier marschierte JSG Meißnerland im Halbfinale mit 2:1.

Zweikampf: Um das Leder bemühen sich Teo Ezquerra Gomez (links) von der JSG Witzenhausen und Axel Rausch.

Im Endspiel, das Gegner Baunatal durch einen sicheren 3:0-Halbfinalerfolg über die erste Mannschaft des Gastgebers erreicht hatte, ging der SSV Witzenhausen zunächst sogar mit 1:0 in Führung. Dann aber drehte die Eintracht richtig auf, kam aber nur noch zum Ausgleich. Im entscheidenden Siebenmeterschießen hatten die Baunataler dann aber das glücklichere Ende für sich. Dritter bei den E-Junioren wurde die JSG Witzenhausen, die sich im kleinen Finale mit 2:0 gegen die JSG Meißnerland durchsetzte. Weitaus weniger spannend verlief das Turnier bei der D-Jugend. Hier zeigte der SV Reichensachsen ganz klar die beste Spielanlage und gewann das Turnier, das im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen wurde, ohne Punktverlust und mit einer makellosen Tordifferenz von 22:0.

Ebenfalls gute Leistungen zeigten der JFV Werra Meißner/Eschwege, der FC Großalmerode und die JSG Witzenhausen, die in dieser Reihenfolge die Plätze zwei bis vier belegten.

„Ich bin mit dem Verlauf der Turniere sehr zufrieden“, sagte Dieter Moses von der JSG Witzenhausen. Vor allem die Tatsache, dass alle Spiele außerordentlich freundschaftlich und fair über die Bühne gingen“, freute den Organisator sehr. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.