Jugendfußball: Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen feiert teilweise hohe Siege

Vierfach-SG in Schusslaune

Laufduell: Zierenbergs Torschütze Adrian Majdi Rexhepi (rechts) wird von Jan Mackewitz von Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen verfolgt. Foto: Michl

Hofgeismar. Die Jugendfußballer der JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen bleiben auf Erfolgskurs. Nur die B-Jugend musste sich in der Kreisliga geschlagen geben.

A-Jugend

Gruppenliga

JSG Gudensberg - JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen 2:8 (2:4). Die Gäste bleiben durch den Kantersieg weiter ungeschlagen, brauchten in diesem Spiel allerdings ein wenig Anlaufzeit. Gudensberg traf durch Arvinder Ahitan und Jonas Tümmler früh zweimal, Michel Hecker konnte zwischenzeitlich ausgleichen. Im Laufe des ersten Durchgangs fanden die Gäste aber dann zu ihrer Form und die Offensive kam ins Rollen. Hier zeichnete sich Lennart Carrier besonders aus und brachte seine Mannschaft bis zur Pause mit einem Hattrick nach vorne. In der zweiten Hälfte spielten die Gäste aus einer sicheren Defensive heraus, sodass sich vor den Toren nichts Zählbares tat, in der Endphase nutzte man dann die Räume und schlug eiskalt zu. Filip Smiglewski und Lennart Carrier mit seinem bereits zehnten Saisontor besorgten die Vorentscheidung, bevor Bastian Dittmar und wiederum Smiglewski das Resultat weiter in die Höhe schraubten.

Kreisliga Kassel

SV Türkgücü Kassel II - JSG Weser/Diemel/Deisel 3:3 (0:2). Zur Halbzeit waren die Gäste auf dem besten Weg, den vierten Sieg im vierten Spiel einzufahren, nach einer konzentrierten Vorstellung und den Toren von Max Hillebrand und Henner Spatz gingen sie mit einer beruhigenden Führung in die Kabine. Dann hatte die Türkgücü-Reserve mehr vom Spiel und in Wiskol Moldovan den herausragenden Akteur in ihren Reihen. Dieser war nicht in den Griff zu bekommen und drehte das Spiel mit einem Dreierpack im Alleingang. Kurz darauf schwächten sich die Gastgeber mit einem Platzverweis selbst. Die Gäste drängten nun vehement auf den Ausgleich, der in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Felix Mantel gelang.

JSG Espenau/Holzhausen - SV Türkgücü Kassel II 2:1 (1:0). Dank einer konzentrierten Leistung fuhr Espenau/Holzhausen am Montagabend einen Erfolg der Kategorie „Arbeitssieg“ ein. Die leichten Feldvorteile belohnte David Sandrock nach 20 Minuten mit der Führung, welche bis zur Pause Bestand hatte. Bei den Gästen war lange Zeit, trotz zwei Spielen in zwei Tagen, kein Verschleiß zu bemerken, Toptorjäger Hasan Can Aktas markierte nach 55 Minuten seinen sechsten Saisontreffer und damit den Ausgleich. Die Heimelf verdauten diesen Schock schnell und stellte eine Viertelstunde später durch Jan Schleiden die Führung wieder her. Diese wurde in einer hektischen Schlussphase vehement und schlussendlich auch erfolgreich verteidigt, der zweite Saisonsieg war der verdiente Lohn.

B-Jugend

Gruppenliga

JSG Bad Arolsen - JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen 0:15 (0:7). Schon zur Halbzeit hatten die Gäste gegen einen überforderten Gegner einen Kantersieg herausgeschossen, am Ende musste Bad Arolsen 15 Gegentreffer hinnehmen, allein acht davon gingen auf das Konto von Goalgetter Marvin Schmidt. Die restlichen Tore erzielten zweimal Simon Hedrich und je einmal Thore Janßen, Robin Schmacke, Timon Schmidt, Bastian Graf und Jan Mackewitz.Mit vier Siegen und einem beeindruckenden Torverhältnis von 34:2 bleibt der Altkreisvertreter damit an der Spitze der Gruppenliga vor den Reserven des KSV Baunatal und VfL Kassel.

Kreisliga

JSG Warmetal - JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen II 1:0 (0:0). Die Liga-Spitzenbegegnung wurde ihrem Namen gerecht. Beide Mannschaften lieferten sich einen packenden, auf hohem Niveau stehenden und phasenweise dramatischen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Die Gäste erarbeiteten sich optisch ein leichtes Plus und hatten die Mehrzahl der Chancen. Doch Platzherrentorwart Lukas Mühlbauer und seine Vorderleute ließen nichts anbrennen. Ach Gästekeeper Danny Placho stellte mehrfach sein Können unter Beweis. Gegen den entscheidenden Treffer durch Adrian Mejdi Rexhepi (67.) aber war er machtlos.

C-Jugend, Gruppenliga

JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen - JSG Bad Emstal 3:1 (3:1). Im Kreisderby gelang den Gastgebern endlich der heiß ersehnte erste Saisonsieg, an dem zuvor schon mehrfach geschnuppert wurde. Doch erst einmal musste ein früher Rückschlag hingenommen werden, der das Heimteam aber anzuspornen schien. Denn es folgte die stärkste Phase der Partie und innerhalb von nur zehn Minuten sollten die drei Punkte gesichert werden. Jan Speer und Jannis Bode drehten innerhalb von nur 120 Sekunden das Spiel und nur wenig später erhöhte David Schmidt auf einen Zwei-Tore-Vorsprung. Im zweiten Durchgang mühten sich die Gäste um den Anschluss, während die JSG der drei Gruppenligisten die sich bietenden Räume nicht konsequent zu nutzen wusste. Dennoch wurde der Heimsieg am Ende souverän eingefahren. (en)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.