Fußball: A-Jugend von Weser/Diemel/Deisel muss sich 1:3 geschlagen geben

Warmetal nicht zu stoppen

Laufduell: Der Warmetaler Lennert Fingerling (rechts) im Zweikampf mit Enis Oezden von Weser/Diemel/Deisel. Foto: Michl/nh

Hofgeismar. Die A.-Jugend der JSG Warmetal ist auf dem Weg zur Meisterschaft in der Kreisliga nicht zu stoppen. Auch die als Tabellendritte angereiste JSGWeser/Diemel/Deisel musste sich geschlagen geben.

A-Jugend Gruppenliga

JSG Melsungen - JSG Hombressen/Udenhausen 0:3 (0:0). Dank des am Ende deutlichen Auswärtssieges konnte der Gast den Gegner in der Tabelle überflügeln. Die Partie war dem Tabellenbild entsprechend ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel intensiver. Steffen Rothschild sorgte für die Führung. Melsungen drängte auf den Ausgleich, womit sich mehr Räume für Hombressen/Udenhausen ergaben. Karim Belarbi schaffte mit seinem Tor eine Viertelstunde vor Schluss dann eine Vorentscheidung. Mit dem Abpfiff besiegelte erneut Karim Belarbi den verdienten Auswärtssieg.

A-Jugend Kreisliga

JSG Weidelsburg/Naumburg - TSV Immenhausen 1:6 (0:3). Immenhausen gab sich beim Drittletzten keine Blöße. Bereits nach zehn Minuten machte der neue Tabellendritte die Kräfteverhältnisse deutlich und kam zum ersten Treffer durch Jan-Torben Helmke. Max Busch legte wenig später nach, die Gastgeber kamen dank Niklas Jacobi aber zum Anschluss. Die erste Hälfte verlief zum Teil mit ausgeglichenen Spielanteilen, das Tor von Fatih Tütünci kurz vor der Pause bremste aber den Elan der JSG. Nach dem Wiederanpfiff drängte die TSV auf die Entscheidung, was auch in beeindruckender Manier gelingen sollte. Innerhalb von nur vier Minuten schraubten Fatih Tütünci und Nils Schröder das Ergebnis uneinholbar in die Höhe. Phil Erdmann machte das halbe Dutzend voll.

JSG Warmetal - JSG Weser/Diemel/Deisel 3:1 (2:1). Die Warmetaler wurden kalt erwischt. Anstoß der Gäste, ihr Angriff wird mit einem Foul gestoppt: Freistoß. Der findet nach gespielten 40 Sekunden Enis Oezden (1.), der zum 0:1 trifft. Denach hätte Weser/Diemel/Deisel den Vorsprung um zwei Tore aufstocken können, was jedoch Platzherrentorwart Torben Schmidt vereitelt. Erst nach knapp einer Viertelstunde lief der Motor bei den Warmetalern rund, konnte Rico Lotzgeselle (14.) ausgleichen. Adrien Brede (39.) brachte in einem offenen Schlagabtausch die Hausherren dann in Führung. Zum Endstand traf Alexander-Michael Degen (65-)

B-Junioren Kreisliga

JSG Calden/Grebenstein - FSV Wolfhagen 0:3 (0:1). Einen Riesenschritt zum Gewinn der Ligameisterschaft und der damit verbundenen Gruppenliga-Relegation machten die an der Tabellenspitze stehenden Wolfhager mit ihrem Sieg beim Zweitplatzierten. Durch Tore von Leon Weinrich (31.), Luca Rose (50.) und Julius Knatz (64.) wuchs der Vorsprung des Spttzenreiters auf zehn Punkte an.

JSG Hümme/Diemeltal - JSG Espenau/Holzhausen 5:1 (2:0). Von Beginn an ließ Hümme/Diemeltal im Altkreis-Derby keinen Zweifel daran, wer den Platz als Sieger verlassen sollte. Es dauerte zwar 20 Minuten bis Gazi Yavuzoglu die Überlegenheit zählbar umsetzte, doch war diese zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Felix Wieners und mit dem 3:0 Louis Laubert nur wenige Minuten nach der Pause war das Spiel dann praktisch entschieden, letzte Restzweifel beseitigten Lukas Bromm und Filip Smiglewski innerhalb von nur 120 Sekunden. Espenau/Holzhausen zeigte aber Moral, stemmte sich gegen die drohende Blamage und kam durch einen verwandelten Strafstoß von Benedikt Sandrock noch zum Ehrentreffer.

C-Jugend Gruppenliga

JSG Reinhardshagen/Immenhausen - JSG Lossetal Lichtenau 2:3 (1:0). Das Glück scheint der JSG Reinhardshagen/Immenhausen derzeit einfach nicht hold zu sein und so stand man nach der besten ersten Halbzeit der Saison am Ende mit leeren Händen da. Die Gastgeber zeigten tollen, schnellen Kombinationsfußball und gingen nach einer halben Stunde durch Jan Paar in Führung. Kurz nach Wiederbeginn fehlten beim Innenpfosten-Kracher von Hasim Latifi nur wenige Zentimeter und das bereits erwähnte Quäntchen Glück um die Vorentscheidung herbeizuführen- Der überraschende Ausgleich von Arvinder Singh Ahitan brachte das Heimteam aus dem Konzept. Bilal Duran nutzte dies und traf zweimal innerhalb von zwölf Minuten. Mit dem Anschluss von Jan Paar, der einen an ihm verursachten Foulelfmeter verwandelte, wachten die Platzbesitzer wieder auf, ein Tor gelang ihnen aber nicht mehr. (en)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.