Fußball: E-Junioren ermittelten Endrundenteilnehmer bei Kreismeisterschaft

SG Wildeck nutzt Heimvorteil und schafft Sprung in die Endrunde

Engagiert am Ball: die E-Junioren der JSG Rotenburg/Braach (in Weiß) und des FSV Hohe Luft. Die Rotenburger kamen weiter. Foto: Henkel

OBERSUHL/NIEDERAULA. Die jüngsten Kickerinnen und Kicker des Fußballkreises Hersfeld-Rotenburg hatten am Wochenende noch einmal ein volles Programm.

Bei den E-Junioren-Zwischenrundenspielen nutzte die erste Vertretung der SG Wildeck ihren Heimvorteil und qualifizierte sich als Staffelsieger für die Endrunde. Im entscheidenden Spiel um Rang eins in Gruppe 4 behielten die Gastgeber gegen die JSG Rotenburg/Braach knapp mit 1:0 die Oberhand.

In der dritten Gruppe, die ebenfalls in Obersuhler Großsporthalle aktiv war, dominierte der FSV Hohe Luft.

Wesentlich spannender ging es in Niederaula in den Staffeln 1 und 2 zu. In der Gruppe 1 kam es im letzten Spiel zum Aufeinandertreffen der beiden führenden Teams JSG Weiterode/Ronshausen/Iba/Hönebach und dem Jugendförderverein Aulatal I. Am Ende gab es keinen Sieger (0:0). Ein eher ungewöhnliches Ergebnis, schossen doch die zehn- bis elfjährigen Kicker in dieser Gruppe mit 43 Treffern regelrecht den Vogel ab.

Aufgrund der besseren Tordifferenz zog die JSG Weiterode/Ronshausen/Iba/Hönebach ins Finale ein.

Ebenfalls erst im letzten Gruppenspiel fiel die Entscheidung in der Gruppe 2. Hier setzte sich der SC Lispenhausen mit 2:0 gegen den JFV Aulatal II durch und ist damit Endrundenteilnehmer.

Ohne Gegentor

Bei den F-Junioren, die ihre Zwischenrunde in Ransbach austrugen, qualifizierten sich die JSG Hohenroda, JSG Rotenburg/Braach I, der TSV Schenklengsfeld und der JFV Aulatal-Niederaula für die Endrunde, wobei Schenklengsfeld mit fünf Siegen und 9:0 Toren das Topergebnis herausspielte.

In Niederaula hatten die heimischen G-Junioren am Ende die Nase vorn. Der JFV Aulatal-Kirchheim und Niederaula stehen ebenso im Finale, wie der FSV Hohe Luft und die JSG Rotenburg/Braach I. (bt)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.