Wolfhagens C-Jugend holt den Kreispokal

Hofgeismar. Erst nach Strafstoßschießen mussten sich die C-Junioren der JSG Reinhardshagen/Immenhausen im Finale des Kreispokals dem FSV Wolfhagen geschlagen geben.

In der ersten Halbzeit dominierte Wolfhagen die Partie und ging bis zur Pause verdient durch Tore von Julius Knatz (15.) und Tom Flore (22.) mit 2:0 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel kam die JSG Reinhardshagen/Immenhausen besser ins Spiel, der FSV Wolfhagen versäumte es, die sich ihm bietenden Tormöglichkeiten aus mehrenen Kontern und schöne Spielzügen konsequent zu nutzen. Die Folge war, dass die JSG immer besser wurden, was Jan Paar (50.) erst zum 1:2-Anschlusstreffer und kurz vor Ende der regulären Spielzeit zum 2:2-Ausgleich nutzte.

Torlos verlief die anschließende Verlängerung, so dass die Entscheidung im Strafstoßschießen fiel. Einmal konnte der Schlussmann des FSV dabei aufzeichnen. Er sicherte so seiner Mannschaft den Pokal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.