Regionalmeister in der Halle

Titel für A- und B-Junioren von Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen 

+
Jubel über Titel I: Die A-Junioren der JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen sind Regionalmeister. Hinten von links: Jan Köhling, Malte Frischalowski, Lennart Carrier, mittlere Reihe: Trainer Heiko Schmidt, Michel Hecker, Dominik Aigboboh, Yannik Finis, Dominik Müller, Trainer Dirk Köhling sowie vorne Nils Mackewitz, Dominik Zeich und Noah Winter. 

Schauenburg. Die JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen räumte am Wochenende bei der Regionalmeisterschaften iim Hallenfußball in Schauenburg kräftig ab. 

Sowohl die A- als auch die B-Jugend holte den nordhessischen Titel und spielt jetzt um die Landesmeisterschaft.

A-Jugend

Bis die A-Jugend den Titelgewinn feiern konnte, waren Nerven gefragt. In der Gruppenphase wurde man Zweiter. Das Spiel gegen den JFV Werra/Meißner/Eschwege ging mit 1:2 verloren. Im Halbfinale gewann die Vierfach-JSG etwas glücklich 1:0 gegen den FSV Wolfhagen. Dreimal traf der FSV den Pfosten. Das Finale wurde dann, wie gestern berichtet, zum Krimi. Erneut war Werra/Meißner/Eschwege der Gegner. 1:1 stand es nach regulärer Spielzeit und nach Verlängerung: Sechsmeterschießen. Erst der achte Schuss brachte Gewissheit: JSG-Keeper Dominik Zeich parierte beim 5:4 den Ball eines Gegenspielers und ließ den Gruppenligisten jubeln.

B-Jugend

Der Titelgewinn der B-Junioren der JSG war eine Riesenüberraschung. Im Finale traf sie auf den haushohen Favoriten KSV Baunatal. Und der Gruppenligist fegte den Hessenligist mit 4:0 vom Parkett. „Das ist absoluter Wahnsinn“, jubelte Trainer Ralf Harbusch und herzte seine Spieler. Thore Janssen (2), Oliver Heckmann und Robin Schmacke hatten gegen die Baunataler getroffen und so „ein kleines Stück Fußballgeschichte geschrieben“, wie Harbusch befand.

Wie die A-Junioren so hatte auch die B-Jugend von Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen die Vorrunde nicht unbeschadet überstanden. In einer sehr ausgeglichen Gruppe hatte sie gegen Guxhagen/Körle/Fuldabrück verloren, aber dennoch die Fahrkarte für das Halbfinale als Erster der Gruppe gelöst. Gegner war hier wie schon bei den A-Junioren der Kreisrivale FSV Wolfhagen. Die Jungwölfe von der Liemecke waren über weite Strecken zwar spielbestimmend, besaßen auch die Mehrzahl der klaren Chancen, verzweifelten jedoch nicht nur am Torgebälk, sondern mehrfach an JSG-Schlussmann Luca Ilenburg.

Sein Wolfhager Gegenüber dagegen erlaubte sich zwei eklatante Schnitzer, die das Harbusch-Team eiskalt bestrafte. So rannte Wolfhagen in den Schlussminuten bei der Alles-oder-Nichts-Taktik ins offene Messer. Mit 3:1 schoss sich di JSG ins Finale und fegte dann Baunatal vom Parkett.

Endrunde

Nächstes Wochenende vertreten die A- und die B-Junioren der JSG den Fußballkreis bei den Hessenmeisterschaften in Frankenberg.

Die A-Junioren treffen am Sonntag, 25. Februar auf Ederbergland, Viktoria Fulda, Nidderau, Wald-Michelbach/Abtsteinach und Orlen. Die B-Junioren spielen an gleicher Stelle bereits eine Tag vorher. Die Gegner heißenAlsfeld, Nüsttal/H./D., Karben, Ginsheim und Orlen. Beginn ist bei beiden Turnieren um 14.30 Uhr. Gespielt wird je 13 Minuten im Modus „Jeder gegen Jeden“ und um 19 Uhr wird feststehen, wer Hessenmeister ist. (zih/zhj/mrß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.