05-Junioren setzen auf ihre Flügelzange

Göttingen. Dieses Derby wird am Sonntag auf alle Fälle ausgetragen – wenn nicht noch Schnee und Eis dazwischen kommen. Auf dem Weender Kunstrasen stehen sich ab 11 Uhr Göttingen 05 und der JFV Northeim gegenüber. Ein Prestige-trächtiges Nachbarduell, in dem die Schwarz-Gelben als Siebter (14 Punkte) gegen den Vorletzten (2) Favorit sind.

05-Trainer Jan-Philipp Brömsen setzt dabei vor allem auf seine Flügelzange. Maximilian König hat in den vergangenen vier Spielen sieben Tore erzielt. Der Nachwuchsmann aus dem rechten Mittelfeld erzielte damit mehr Treffer als Northeim zusammen (6:19 Tore). Göttingens linker Mittelfeldspieler Kevin Degenhardt, der aus Hannover zurück gekommen ist, traf bislang fünfmal.

Brömsen: „Auf dem Papier ist das eigentlich eine klare Sache für uns. Aber Northeim muss gewinnen, um noch eine Chance im Kampf gegen den Abstieg zu haben. Wir wollen mit einem Sieg wieder an die Spitzengruppe heran.“ (haz/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.