Fußball: A-Junioren nur sportlich abgestiegen

05-Klassenerhalt am grünen Tisch

Jan-Philipp Brömsen

Göttingen. Über Wochen und sogar Monate haben sich die A-Junioren von Göttingen 95 über dem Strich gehalten, der in der Tabelle die rettenden Plätze von den Abstiegsrängen trennt. Am letzten Spieltag kam dann das böse Erwachen. Die Mannschaft des Trainer-Duos Jan-Philipp Brömsen und Nils Leunig verlor (wie kurz berichtet) 1:3 bei Meister MTV Treubund Lüneburg und rutschte dadurch unter den Strich auf Platz zwölf ab – Abstieg!

A-Junioren

MTV Treubund Lüneburg - Göttingen 05 3:1 (2:0). Denn die Konkurrenten Viktoria Georgsmarienhütte und VfV Hildesheim gewannen ihre Spiele und überholten 05. Jetzt bleiben die Göttinger nur in der Niedersachsenliga, weil Eintracht Braunschweigs U 18 und der JFV Leer ihre Teams wie angekündigt zurückziehen. Ein Sprecher der Braunschweiger Nachwuchsabteilung bestätigte am Montag Eintrachts Rückzug. So wird 05 am grünen Tisch noch den Klassenerhalt schaffen – eine Parallele zur Landesliga-Mannschaft.

Nur acht Siege in 26 Spielen gereichen den Schwarz-Gelben nicht zur Ehre. „Die Hinserie war mit 18 Punkten in Ordnung, die Rückrunde mit nur zwölf Punkten enttäuschend“, räumt Brömsen ein. „Deswegen sind wir sportlich zu Recht abgestiegen, auch wenn wir vorher nicht einmal auf einem Abstiegsplatz standen.“

Brömsen verhehlt nicht weitere Probleme: „Unser Ziel war der sechste Platz, aber uns fehlten die Konstanz und die Kontinuität. Trotz der 50 Tore waren wir im Angriff oft zu harmlos.“

In Lüneburg wollte sich der Spitzenreiter seine Meisterfeier nicht von 05 vermiesen lassen, ging durch zwei Treffer von Malte Meyer in Front. Durch Vijeh Tajvar schafften die ersatzgeschwächten 05er, denen gleich zehn Spieler fehlten, den Anschluss, doch bald war der Zwei-Tore-Abstand wieder hergestellt. - Tore: 1:0 Meyer (13.), 2:0 Meyer (24.), 2:1 Tajvar (55.), 3:1 Haisel (64.).

B-Junioren

Göttingen 05 - SV Meppen 1:2 (1:2). „Wir hatten Meppen erst gut im Griff und haben auch gut verteidigt“, meinte der für Nils Reutter eingesprungene und auch künftige Coach Thorsten Burkhardt. Ein umstrittener Elfmeter brachte den Ausgleich, das 2:1 für die Gäste fiel durch einen Sonntagsschuss am Samstag. - Tore: 1:0 Bornemann (15.), 1:1 Goldschmidt (30., FE), 1:2 Kugland (35.). (haz/gsd-nh) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.