Jugendfußball-Bezirkspokal: C-Junioren der JSG verlieren im Elfmeterschießen

Auetal hat Pech vom Punkt

Enge Kiste: Auetals C-Junioren mit Luca Achtelik (links) verloren im Elfmeterschießen gegen Rhume-Oder mit Luques Becker. Foto: osx

Northeim. Unglücklich ist die C-Jugend der JSG Auetal-Altes Amt bereits in Runde eins aus dem Fußball-Bezirkspokal ausgeschieden. Man unterlag gegen Rhume-Oder im Elfmeterschießen. Souverän trat Eintracht Northeim in dieser Altersklasse auf. In Wolfenbüttel gab es ein 6:1. Alle heimischen A-Junioren (Northeim, Rhume-Oder, Weper, Sülbeck, Nord-Kicker) greifen nach Freilosen erst in der zweiten Runde ein.

B-Junioren

JSG Auetal-Altes Amt - JFV Eichsfeld 3:1 (1:1). Den Auetalern gelang eine Überraschung. Der Neu-Bezirksligist warf den Landesligisten aus dem Wettbewerb. Die Entscheidung fiel in der zweiten Halbzeit, als die JSG aus dem 1:1 ein 3:1 machte.

JSG Gandersheim/H. - SVG Einbeck 7:6 (2:2, 1:1). In Harriehausen ging die Partie ins Elfmeterschießen. Dort hatten die Gastgeber die besseren Nerven. Zuvor hatten Malte Rode (7.) und Leon Gross (80.) für die JSG sowie Enes Nezirovski (38.) und Miguel Fröhlich (59.) für die SVG getroffen.

Freilose für Runde zwei hatten vorab Eintracht Northeim und der JFV Rhume-Oder bekommen.

C-Junioren

Germania Wolfenbüttel - Eintracht Northeim I 1:6 (0:3). Die Mannschaft von Trainer Tim Schwabe spielte dominant und gewann verdient. Der ersten Hälfte drückte Mika Hoberg mit einem Hattrick den Stempel auf. Der Schlusspunkt gelang Jocelyn Fritschler mit einem sehenswerten Lupfer aus 25 Metern. - Tore: 0:1/0:2/0:3 Mika Hoberg (17./33./35.), 0:4 Torben Glombitza (43.), 1:4 Baerwolf (46.), 1:5 Niklas Schwab (51.), 1:6 Jocelyn Fritschler (59.).

JSG Auetal-Altes Amt - JFV Rhume-Oder 3:4 nach Elfmeterschießen (0:0). In der regulären Spielzeit konnte keiner der beiden Keeper bezwungen werden. So ging es ins Elfmeterschießen. Hier trafen für die Heimelf Jan Schneidenbach, Timo Porath und Malick Bräuer. Rhume-Oder hatte seine Torschützen in Michel Kellner, Eike Schwarz, Andre Brakel und Tjark Matthies. Umjubelter Held des JFV wurde schließlich Torwart Eike Schwarz, der den letzten Versuch der Auetaler parierte, nachdem er zuvor selbst bereits erfolgreich gewesen war.

JSG Uslar-Solling - JSG Hardegsen 8:0 (4:0). Das Uslarer Team, das fast ausschließlich aus Spielern der SVG Göttingen besteht und auch in Göttingen gegen Hardegsen kickte, hatte die Gäste jederzeit im Griff. - Tore: 1:0 Benjamin Greib (2.), 2:0 Kian Noel Blakemore (16.), 3:0 Moritz Boy (29.), 4:0 Luis Steiner (30.), 5:0 Benjamin Greib (42.), 6:0 Lennart Busch (45.), 7:0 Kian Noel Blakemore (58.), 8:0 Niclas Gück (61.).

Dank Freilos ist Northeim I ebenfalls eine Runde weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.