Jugendfußball: Platz eins beim Gande-Cup

Auswahl siegt für verletzten Trainer

Platz eins: Die Kreisauswahl mit (vorn) L. Kreike (Uslar), F. Hühne (Ahlsburg), L. Jung (Uslar), L. Fischer (Uslar), (hinten) M. Stockhusen (Northeim), Y. Diezemann (Northeim), F. Bindewald (Ahlsburg), R. Peinemann (Altes Amt), J. Heuer (Uslar) und Betreuer Rolf Bindewald. Foto: privat/nh

Bad Gandersheim. Die Fußball-Kreisauswahl des Jahrgangs 2004 hat jetzt den Gande-Cup gewonnen, den die JSG Bad Gandersheim/Harriehausen in der Kurstadt ausgerichtet hat. Am Ende brachten 13 Punkte bei 14:1 Toren den Sieg mit sich.

Dabei hatte das Turnier einen so sicher nicht gewollten Verlauf für die Auswahl genommen. Die ersten Partien wurden allesamt gewonnen, ehe das Unglück passierte. Trainer Karsten Großmann stürzte eine Treppe hinunter und musste anschließend zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Das versetzte seinen Jungs natürlich einen gehörigen Schock. Unter Regie von Rolf Bindewald, der die SG Ilmetal/Dassensen in der 1. Kreisklasse der Herren trainiert, ging es in der Folge aber auch sportlich weiter. Den Turniersieg ließ sich der 2004er Jahrgang nicht mehr nehmen.

Damit endete das letzte Turnier dieser Auswahlmannschaft mit einem Sieg. Im Juni trennt sich das Team, die Kreisauswahlen werden neu eingeteilt. Am 10. Mai in Markoldendorf wird neu gesichtet.

Bis dahin stellt sich der Jahrgang 2004 aber gern als Testspielgegner für E- oder D-Jugend-Mannschaften zur Verfügung. Ansprechpartner ist Torsten Jenkowski unter der Telefonnummer 05561/3451. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.