Kreispokalfinale der B-Junioren: Tuspo Weser Gimtes Torhüter wird gefeiert

Blaskura hält den Sieg fest

Erfolgreiches Team: Die Gimter B-Jugend mit Trainer Frank Bockfeld (ganz rechts).

Rhumspringe. Riesenfreude herrschte am Samstag bei den B-Jugendfußballern des TuSpo Weser Gimte. Mit einem 3:1 (2:1)-Finalsieg über den frisch gebackenen Kreismeister JFV West Göttingen sicherte sich das Team von Trainer Frank Bockfeld beim Junioren-Endspieltag in Rhumspringe den Kreispokal und damit nach der Hallen-Kreismeisterschaft bereits den zweiten Titel der Saison 2014/15.

„Das haben die Jungs richtig gut gemacht“, war Bockfeld völlig zu Recht stolz auf seine Mannschaft. Immerhin war es dieser zuvor während der Punktrunde noch nicht gelungen, diesen Gegner zu bezwingen. Zwar hatte man sowohl auswärts beim 1:1 als auch zuhause beim 0:0 an einem Sieg geschnuppert, aber am Ende hatten den Gimtern zwei Punkte zum Staffelsieg und damit zur Teilnehme am Kreismeisterschaftsendspiel gefehlt.

In Rhumspringe nun bot die Bockfeld-Elf von Beginn an eine hochkonzentrierte und engagierte Vorstellung und ging durch Leon Fromm, den Joshua König mit einem schönen Pass in die Tiefe glänzend in Szene setzte, in Führung (14.). Zwar kam der JFV nach einer sehenswerten Einzelaktion von Mehedin Kaplan zum Ausgleichstreffer (20.), doch dann brachte Fromm sein Team nur sieben Minuten später mit einer Kopie des ersten Treffers (Vorlage kam diesmal allerdings von Ahmet-Can Yavuz) wieder zurück auf die Siegerstraße.

Nach dem Seitenwechsel erlebten die Zuschauer ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Fünf Minuten vor Spielschluss konnten sich die Gimter bei ihrem Schlussmann Florian Blaskura bedanken, der mit zwei Glanztaten das 2:2 verhinderte. Und nachdem Joshua König zwei Minuten später mit einem sehenswerten Heber für die endgültige Entscheidung gesorgt hatte, parierte Blaskura unmittelbar vor dem Schlusspfiff auch noch einen Strafstoß und wurde vor seinen Mannschaftskameraden zusammen mit den beiden Torschützen Fromm und Blaskura überschwänglich gefeiert.

TuSpo Weser Gimte: Florian Blaskura – Tim Bockfeld, Jannik Drüke, Christos Sideras, Tobias-Eric Bold – Ahmet Demirtas – Lennart Maar, Kilian Stracke, Can Cetinöz, Leon Fromm – Joshua König; Falk Winkelmann, Ahmet-Can Yavuz, Mustafa Gökceoglu, Patrick Stankovic.

Tore: 1:0 Fromm (14.), 1:1 Kaplan (20.), 2:1 Fromm (27.), 3:1 König (87.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.