Fußball: Großes Nachwuchsturnier erlebt seine Premiere – 80 Mannschaften am Start

Jugendfußball-Turnier um den Sparkassen-Cup: In Dransfeld kicken die Jüngsten

Organisiert das Turnier: Christopher Worbs. Foto: nh

Dransfeld. „Nicht kleckern, sondern klotzen!“ So lautet das Motto für das zweitägige Jugendfußball-Turnier um den Sparkassen-Cup, das der DSC Dransfeld und die JSG Hoher Hagen am Wochenende zum ersten Mal ausrichtet.

Jeweils 40 Teams und damit mehr als 400 Kinder werden am Samstag und Sonntag die Sportanlage „Lange Trift“ bevölkern. Los geht es am Samstag um 10 Uhr mit den G-Junioren, die genau wie einen Tag später die F-Junioren (ebenfalls ab 10 Uhr) in acht Gruppen á 5 Mannschaften um den Einzug in die Endrunde kämpfen. Das Achtelfinale erreichen die beiden jeweils Gruppen-Ersten. Die Endspiele sind für 15.30 Uhr (Samstag) beziehungsweise 16 Uhr (Sonntag) vorgesehen.

Um den großen Wanderpokal für den Turniersieger und die kleineren Pokale für die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten kämpfen neben Teams aus den Regionen Göttingen und Northeim, aus Nordhessen und Thüringen auch Vertretungen der SG Werratal, des FC Werder Münden, des SV Bonaforth, dem TuSpo Weser Gimte, der JSG Nieste/Staufenberg, der JSG Jühnde/Scheden/Bühren und natürlich von Veranstalter DSC Dransfeld.

„Wenn es optimal läuft, dürften mit Eltern und Geschwistern der Akteure an beiden Tagen jeweils bis zu 1500 Menschen auf die Sportanlage kommen“, hofft Organisator Christopher Worbs auf guten Zuschauerzuspruch. Damit sich auch während der Spielpausen niemand zu langweilen braucht, hat er neben dem eigentlichen Turnier auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geplant. Neben Torwandschießen, Schussgeschwindigkeitsmessung, einer Hüpfburg und Kinderschminken wird auch für reichlich Essen und Trinken gesorgt sein. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.