Hallenfußball: A- und B-Junioren kicken im Solling um die Kreismeistertitel

Einbeck und Uslar jubeln

Platz eins bei den A-Junioren: Die SVG Einbeck mit (von links) Trainer Frank Hennecke, Tim Valenta, Moritz Guse, Enes Nezirovski, Rizgar Demir, Giustino Margiotta, Nico Stein, Niklas Mönnig, Tim Heitmüller, Gerrit Hennecke sowie Kreisjugendobmann Stephan Schamuhn. Fotos: gl

Uslar. Gastgeber JSG Uslar/Solling hat sich am Sonntag in der Halle des heimischen Gymnasiums den Futsal-Kreismeistertitel bei den B-Junioren gesichert. Bei den A-Jugendlichen holte sich die SVG Einbeck den ersten Platz. Diese Teams haben sich damit für die Bezirksmeisterschaft am 4. Februar in Oker qualifiziert.

A-Junioren

Die SVG Einbeck (13 Punkte) und die JSG Weper (12) waren die tonangebenden Teams. Letztlich landeten die Bierstädter auf dem ersten Platz, weil sie lediglich beim 1:1 gegen Sülbeck nicht als Sieger vom Feld gingen. Bezirksligist Weper gewann zwar vier Partien, das 1:3 im direkten Duell gegen die SVG reichte aber, um alle Chancen auf den Gesamtsieg einzubüßen. Dritter mit fünf Zählern Rückstand wurde Uslar.

B-Junioren

Bei den B-Jungen zeichnete sich früh ein Zweikampf zwischen der SVG Einbeck (10 Punkte) und der JSG Uslar/Solling (15) ab. Die übrigen Kontrahenten konnten nicht Schritt halten. Das glückliche Händchen des Spielleiters wollte es so, dass diese Teams sich im letzten Duell gegenüberstanden. Vor diesem Finale hatten die Uslarer die besseren Karten, da sie ihre vier Spiele vorher gewonnen hatten. Einbeck dagegen hatte sich mit einem 2:2 gegen Höckelheim begnügen müssen. Doch auf ein Unentschieden wollten sich die Lokalmatadoren nicht einlassen. Sie besiegten die SVG mit 4:0 und machten den Titel perfekt. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.