Futsal: A-Junioren aus der Bierstadt sichern sich souverän den Kreismeistertitel

SVG Einbeck dominierte mit 2:1 gegen die JSG Markoldendorf/Elfas

+
Platz eins für die SVG Einbeck: (hinten von links) Gerd Lampe, Annette Holz-Kitzig (beide Spielausschuss), Pascal Thormann, Adrian Ott, Kevin Beier, Tim Spillner, Ole Stichnoth, Merlind Ramaj, Leon Reinert, Daniel Altmann, Uwe Thormann, (vorn) Drilon Bajrami, Bajram Qakolli, Nico Niemeyer, Kosta Leßmann und Felix Hansmann.

Einbeck. Das Team der SVG Einbeck hat am Sonntag klar den Ton angegeben bei der erstmals ausgerichteten Futsal-Kreismeisterschaft der A-Junioren in der Stadionsporthalle der Bierstadt. Die Truppe entschied alle fünf Spiele für sich und wird damit am 7. Februar in Goslar den Landkreis Northeim beim Bezirksturnier vertreten.

Es dauerte bis zum letzten Spiel der SVG, ehe die Einbecker überhaupt einen Gegentreffer kassierten. Nach Siegen gegen die JSG Uslar/Solling (3:0), die JSG Hardegsen (2:0), den SV Moringen (4:0) und die JSG Nord-Kicker (3:0) musste sich die JSG Markoldendorf/Elfas lediglich mit 1:2 geschlagen geben. Zu diesem Zeitpunkt war der Gesamtsieg der SVG allerdings auch schon längst unter Dach und Fach.

Auf Platz zwei kam die JSG Nord-Kicker, die immerhin zehn Punkte einsammelte. Es folgten Hardegsen (7), Markoldendorf/Elfas, Moringen (beide 4) und Uslar/Solling (1). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.