Fußball: Northeimer D-Mädchen dürfen beim VGH-Cup gegen die Besten ran

Eintracht fährt zur Endrunde

Das erfolgreiche Eintracht-Team: (von links) Trainer Michael Brühne, Madleen Schwab, Ece Köse, Nele Oppermann, Jule Krüger, Hannah Brühne, Franziska Hackbarth und (ganz vorn) Lea Fricke. Foto: privat/nh

Flachstöckheim. Einen tollen Erfolg haben jetzt die D-Mädchen des FC Eintracht Northeim beim  Turnier um den VGH-Cup gefeiert. Sie traten als Erst- und Zweitplatzierte der ersten Runde mit zwei Teams zur Zwischenrunde in Flachstöckheim an. Und für die 1. Mannschaft war dies noch nicht die Endstation. Sie entschied das Turnier für sich und darf am 10. Juni in Barsinghausen zur Endrunde ran.

Northeim I startete mit klaren Siegen gegen die eigene 2. Mannschaft, den Lehndorfer TSV und den TSV Nesselröden in die Konkurrenz. Als nächstes ging es gegen die starke Vertretung des JFV Kickers Hillerse-Leiferde. Doch selbst ein 0:1-Rückstand warf die Eintracht-Mädchen nicht aus der Bahn. Dem schnellen Ausgleichstreffer folgte kurz danach der 2:1-Siegtreffer.

Im vorletzten Duell des Turniers wartete WSV Wendschott. Doch auch dieser war keine wirkliche Bedrohung. Mit 3:0 folgte der nächste Sieg, bevor es in der letzten Begegnung um die sprichwörtliche Wurst ging. Den Northeimerinnen stand kein geringerer Gegner als der VfL Wolfsburg gegenüber. Es blieb bei einem torlosen Unentschieden. Bedanken konnten sich die FC-Kickerinnen bei ihrer Torhüterin Lea Fricke, die kurz vor dem Ende gleich zwei Großchancen der Wolfsburgerinnen gekonnt entschärfte.

Und weil sich das Team des VfL bereits zuvor in einer Begegnung ein Unentschieden geleistet hatte, reichte diese Punkteteilung der Eintracht, um Platz eins unter Dach und Fach zu bringen. Zur Belohnung geht es nun zur Endrunde nach Barsinghausen.

Northeim II landete am Ende auf dem siebten Platz. Doch auch der ist aller Ehren wert, wenn man bedenkt, dass die Mannschaft überwiegend mit Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs 2005 besetzt war. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.