Jugendfußball

Endlich platzt der Knoten bei den Junioren von Göttingen 05

+
Wichtiges Kellerduell: Göttingens Edward Obilici (am Ball) setzt sich gegen Nordens Kapitän Mike Mücke du rch. 05 feierte beim 4:1 den ersten Heimsieg. 

Endlich wieder ein Sieg für die A-Junioren von Göttingen 05! Im Kellerduell gegen das Schlusslicht JFV Norden gab es einen hochverdienten 4:1 (2:0)-Sieg für das Team der Trainer Nils Leunig und Jürgen Bock. Damit rückten die Schwarz-Gelben auf Rang zwölf vor, belegen aber immer noch einen Abstiegsplatz.

„Wir hatten viele Chancen, aber die Verwertung war nicht in Ordnung“, meinte Leunig nach dem ersten Heim-Dreier der Saison. Die frühe Führung im „Frühstücks-Fußballspiel“ – die Partie begann am Samstag bereits um 10 Uhr auf dem Weender Kunstrasenplatz – durch Hebun Kaplan kam den 05ern entgegen. Passend auch das 2:0 zwei Minuten vor der Halbzeit durch David Owusu, der unter die Latte traf.

Elf Minuten nach Wiederbeginn gelang Norden, das schon Freitag angereist war, der Anschlusstreffer, begünstigt durch einen Torwartfehler von Göttingens Luca Djuren. Doch die Göttinger blieben offensiv und kamen durch ein Traumtor von Edward Obilici, der den Ball von halblinks geschickt in die lange Ecke zirkelte, zum 3:1 (75.). Nur 120 Sekunden später unterlief Nordens Böning ein Eigentor zum 4:1 für die 05er, wobei der 05er Dosdar Akay aber auch noch beteiligt war.

„Wir hatten viel Bewegung im Spiel ohne den Ball und wir haben das Spiel bestimmt“, meinte Leunig. Aber auch er wusste, dass dieser erst zweite Saisonerfolg „nur“ ein Pflichtsieg war. In den nächsten beiden Spielen geht es für den Tabellenzwölften 05 erneut gegen gefährdete Mannschaften: Am Samstag in Bückeburg (11.), danach zuhause gegen den JFV Verden (10.).  haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.