A-Jugend-Bezirksliga: Kellerderby am Rattwerder

Erster Sieg soll her

Während Gimte sich gegen die JSG Weper mit einem 3:3 begnügen musste (links Emre Akman) besiegte der Samstagsgast die Northeimer gleich mit 5:0. Foto: Schröter

Hann. Münden. Nach fünf Wochen Pause greifen nun die A-Jugendfußballer des TuSpo Weser Gimte wieder ins Bezirksligageschehen ein. Das bislang noch sieglose Schlusslicht - zwei Remis in den bisher fünf durchweg schweren Partien - empfängt am Samstag ab 14 Uhr auf dem Rattwerder zum Kellerduell den Tabellenelften JSG Uslar/Solling. Der Gast siegte zwar schon einmal (5:0 gegen den Vorletzten Weper), doch er verlor in sieben Spielen schon fünf Mal. Bei gerade mal zwei Punkten Rückstand auf die Solling-Elf würden die Gastgeber im Falle eines Sieges an ihr vorbeiziehen. Möglicherweise ließe man auch den Vorletzten aus Weper hinter sich. Denn der ist im Heimspiel gegen den JFV Eichsfeld nur krasser Außenseiter. „Um endlich den ersten Sieg einzufahren, müssen wir hochkonzentriert zu Werke gehen“, sagt TuSpo-Trainer Ufuk Kilinc, der außer den verletzten Julian Bonic und Noah Krüger alle Spieler an Bord hat. Bonic fehle in der Abwehr, die erneut umgebaut werden müsse, an allen Ecken und Enden. Und hinten sicher stehen, sei nun mal das A und O. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.