Jugendfußball-Niedersachsenliga: Northeim gewinnt in Bückeburg mit 2:1

Geht da noch was für den JFV?

Bückeburg. Der JFV Northeim hat am Samstagnachmittag den ersten Auswärtssieg der Saison in der Fußball-Niedersachsenliga der A-Junioren eingefahren. Bei Schlusslicht VfL Bückeburg gab es einen 2:1-Erfolg.

VfL Bückeburg - JFV Northeim 1:2 (0:1). Bei der Führung hatten die Gäste etwas Glück. Corvin Rossek schoss den Bückeburger Schulz an, der den Ball dann ins Tor beförderte. Der Ausgleich resultierte aus einem äußerst umstrittenen Foulelfmeter, den die Gastgeber aber eiskalt verwandelten. Rund zehn Minuten vor dem Ende erlöste Janne Ahrens die Northeimer. Er traf nach schöner Vorarbeit von Lukas Bode über Ismail Özen. - Tore: 0:1 Rossek (19.), 1:1 Struckmeier (51./FE), 1:2 Janne Ahrens (79.).

Damit bleiben die Northeimer in der Tabelle zwar Vorletzter, haben bei noch sieben ausstehenden Spielen aber „nur“ noch sechs Zähler Rückstand auf den Elften Georgsmarienhütte. Sollte sich die Zahl der Absteiger tatsächlich auf drei (statt vier) reduzieren, wäre der JFV also plötzlich wieder im Rennen. Stimmen die Gerüchte, die mittlerweile sogar den eventuellen freiwilligen Rückzug von zwei Teams thematisieren, jedoch nicht, ist das rettende Ufer weiterhin 13 Punkte entfernt, da auch Göttingen gewann (3:1 gegen Lohne).

JFV: Schönbach - Özen, Mann, Eckermann, Grote (41. Kreter), Bode (41. Ahrens), Fahrtmann, Schoske, Weinhardt, Luszczek (63. Dreese/81. Luszczek), Rossek (49. Bode). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.