Nachwuchsfußballer eine Pokalrunde weiter

Gimte A-Jugend diesmal in Torlaune

Ufuk Kilinc

Moringen. Mit einem souveränen 5:2 (3:1) bei der JSG Weper haben die A-Jugendfußballer des TuSpo Weser Gimte die zweite Runde des Bezirkspokalwettbewerbs erreicht.

Nur drei Tage, nachdem sich beide Teams in der Punktspielrunde am Rattwerder leistungsgerecht mit 3:3 getrennt hatten, zeigten die Gimter eine deutliche Leistungssteigerung vor allem im Angriff. „Allerdings müssen wir uns im Defensivverhalten noch verbessern und versuchen, mehr Stabilität rein zu bekommen“, befand Trainer Ufuk Kilinc.

Julian Schmand (15.), Emre Akman (18.) und Meldin Raza (20.) sorgten schon vor dem Seitenwechsel innerhalb von fünf Minuten für die Vorentscheidung, Darion Bonic (48.) und erneut Akman (65.) machten nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer den Sack endgültig zu. Die beiden Treffer für Weper erzielte Nicolas Döring (38., 84.).

Samstag in Salder

Am Samstag müssen die Gimter in ihrem dritten Punktspiel beim VfL Salder ran (15 Uhr). „Dabei gilt es für uns, den positiven Trend fortzusetzen“, hofft Ufuk Kilinc auf den ersten Saisonsieg. Der scheint durchaus möglich, stehen die Gastgeber doch nach zwei Niederlagen aus den ersten beiden Spielen (zuletzt 0:1 bei der SVG Göttingen) ganz am Tabellenende. Und auch die personelle Situation lässt hoffen: Außer dem nach wie vor verletzten Nicola Kampe kann Kilinc auf den kompletten Kader zurückgreifen. (per) Foto: per/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.