Hoffenheim entthront Hannover 96! Kraichgauer gewinnen Juniorcup

Tor! Die Northeimer (von links) Lukas Henkel, Hendrik Metje und Lion Deckwarth bejubeln den Führungstreffer gegen den VfL Wolfsburg. Am Ende hatten jedoch die Wölfe mit 2:1 die Nase vorn. Alle Foto: osx

Northeim. Bei der achten Auflage des KSN + VGH Juniorcups hat sich mit den U14-Nachwuchsfußballern der TSG Hoffenheim ein neuer Pokalgewinner in die Siegerliste eingetragen.

Im Endspiel setzte sich die starke Mannschaft aus dem Kraichgau gegen den Vorjahressieger Hannover 96 mit 4:2 durch.

Für den gastgebenden JFV Northeim blieb am Ende zwar „nur“ der 14. und letzte Platz, doch in einer Konkurrenz mit elf Vereinen aus der 1. Bundesliga, zwei aus der 2. sowie einem aus der 3. Liga ist das wahrlich keine Schande.

Zwei Tage hatten die Jungs die Schuhwallhalle fest im Griff. Eine große Zuschauerkulisse verfolgte die Auftritte des heimischen Bezirksligisten gegen den Profinachwuchs. Doch in einigen Spielen war der erwartete Klassenunterschied nur schwer zu erkennen. Allein viermal hatten die JFV-Kicker in der Vorrunde gegen Werder Bremen, den VfL Wolfsburg, Hertha BSC Berlin und den 1. FC Köln mit 1:2 nur denkbar knapp das Nachsehen. Gegen Wolfsburg schien nach dem Treffer von Lion Deckwarth sogar eine Überraschung möglich, doch die jungen Wölfe drehten die Partie in den letzten drei Minuten noch. Gegen die späteren Finalisten aus Hannover (0:8) und Hoffenheim (0:7) war der JFV-Nachwuchs allerdings chancenlos.

Am Sonntag bekamen die übrigen Spieler des insgesamt 20-köpfigen Northeimer Kaders ihre Einsatzzeit, mussten sich aber ebenso gegen Borussia Dortmund (0:6), den 1. FC Nürnberg (0:5) und den Hamburger SV (1:5) geschlagen geben.

Von den Strapazen sichtlich geschafft, aber voller Stolz blickt Philipp Weißenborn, der in seiner Eigenschaft als sportlicher Leiter des JFV Northeim zusammen mit seinem Vorgänger Danny Bachmann für die Organisation verantwortlich zeichnete, auf das Turnier zurück. „Hinter uns liegen neun Monate intensive Vorbereitungszeit, um das in dieser Altersklasse deutschlandweit einmalige Turnier ausrichten zu können. Unser besonderer Dank gilt natürlich allen Sponsoren, ohne die das nicht möglich gewesen wäre.“ Und weiter: „Nicht zu vergessen sind die über 100 ehrenamtlichen Helfer, die am Wochenende in allen Bereichen Hand angelegt haben und ohne die das Turnier nicht machbar ist“, lobt der sportliche Leiter seine Mitstreiter.

Auch von Seiten der Gäste gab es durchweg positive Rückmeldungen. Der neunten Auflage des KSN + VGH Juniorcups im Jahr 2015 steht also nichts im Wege. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.