Jugendfußball

JFV Rhume-Oder: Favorit auf die Zwischenrunde beim Sparkasse & VGH-Cup

+
Die Zwischenrunde ist das Ziel: Der JFV Rhume-Oder will beim Sparkasse & VGH-Cup wieder so erfolgreich sein wie im vergangenen Jahr. 

Göttingen – Gute Erinnerungen an den letztjährigen Sparkasse & VGH Cup hat Lars Wagner. 

Der Trainer der A-Junioren des JFV Rhume-Oder – ein Jugendfußballverein, der sich aus den Stammvereinen FC Lindau, SV Bilshausen, Eintracht Wulften und Merkur Hattorf zusammensetzt – hatte mit seiner Mannschaft nämlich vor einem Jahr die Zwischenrunde erreicht. Es fehlte dann gegen JFV West ein Tor, um anstelle des JFV West als einziger regionaler Verein das Viertelfinale zu erreichen – es wäre eine Sensation gewesen.

So freut sich das Trainergespann Jannik Strüber/Lars Wagner und sein Team, auch in diesem Jahr wieder bei diesem hochkarätig besetzten internationalen A-Junioren- Turnier dabei zu sein. So ist auch in diesem Jahr das Ziel die Zwischenrunde.

„Wir sind mit der Auslosung zufrieden, auch wenn in unserer Gruppe der absolute Kracher von den Profivereinen fehlt. Vor einem Jahr haben wir gegen Schalke und Manchester United in der Vorrundengruppe gespielt“, sagt Wagner. In diesem Jahr sind es bei der 30. Auflage dieses Cups der englische Premier League-Club FC Fulham, der Nachwuchs des Bundesligisten FSV Mainz 05 und die A-Junioren vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf, die in der A-Junioren-Bundesliga West derzeit den achten Platz einnehmen.

Zwar zählt Wagner sein Team zu den Favoriten der regionalen Vereine auf das Erreichen der Zwischenrunde in dieser Gruppe, gibt aber zu bedenken, dass „wir in einem Vorbereitungsturnier im Dezember gegen den Kreisligisten SC Hainberg richtig die Hucke vollgekriegt haben. Auch Kreisliga-Spitzenreiter SVG Einbeck wird nicht einfach. Und die JSG HöhBernSee spielt wie wir in der Bezirksliga“.

Die Stärke seines Teams sieht Wagner in der Breite. „Wir haben sechs bis sieben Spieler, auf die wir nicht verzichten können, doch hinter denen drängen weitere gute Spieler nach.“  wg/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.