Jugendfußball: JFV geht wieder auf Reisen

Northeim. Nach den jüngsten Punktgewinnen (Remis in Lüneburg/Sieg in Hambergen) haben die A-Junioren des JFV Northeim gute Aussichten, in der Fußball-Niedersachsenliga auf einem Nichtabstiegsplatz zu überwintern.

Die planmäßig vorletzte Punktspielreise in diesem Jahr (am 14. Dezember soll noch in Emden gespielt werden) führt die JFV-Kicker Samstag in die Landeshauptstadt, wo sie ab 14 Uhr an der Constantinstraße auf den Hannoverschen Sportclub (HSC) treffen.

Dort bietet sich die große Gelegenheit, im Kampf um den Klassenerhalt weiteren Boden gutzumachen, denn die Gastgeber haben als Tabellenachte mit zwölf Zählern gerade mal zwei Pünktchen mehr als der JFV. Nachdem die Mannschaft zuletzt beim Lüneburger SK Hansa am Ende zwei Zähler liegen ließ, wäre ein Sieg in Hannover zugleich die beste Motivation für die letzten Spiele des Jahres.

Die Hannoveraner schafften in der vergangenen Saison hinter dem JFV Calenberger Land als Vizemeister den Aufstieg in die höchste niedersächsische Spielklasse. (osx)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.