Jugendfußball: Die Hoffnung schwindet

Northeim. Einen bitteren Nachmittag erlebte der JFV Northeim am Samstag in der Fußball-Niedersachsenliga der A-Junioren. Da war nicht nur die eigene 1:3-Heimniederlage gegen Eintracht Braunschweig. Mindestens ebenso schwer wog die Tatsache, dass die Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, Georgsmarienhütte 7:0 in Leer sowie Hildesheim 7:0 gegen Acosta Braunschweig, Siege feierten.

Bei noch vier ausstehenden Spielen hat der JFV als Vorletzter nun schon sechs Zähler Rückstand auf den Drittletzten und das klar schlechtere Torverhältnis. Selbst wenn es nur zwei Absteiger geben sollte, kommt Northeim wohl nur noch schwerlich um den Gang in die Landesliga herum.

A-Jugend Niedersachsenliga

JFV Northeim - Eintracht Braunschweig 1:3 (0:2). Die Gäste zeigten von Beginn an, warum sie in diesem Jahr noch kein Spiel verloren haben und guter Dritter sind. Doch nachdem der JFV nach der Pause durch Fahrtmann verkürzte, war sogar mehr drin. Weil aber keine der vorhandenen Gelegenheiten genutzt wurde, machte der Gast gut zehn Minuten vor dem Ende quasi aus dem Nichts mit dem dritten Treffer alles klar. - Tore: 0:1 Schirmer (14.), 0:2 Janke (28.), 1:1 Thore Fahrtmann (48.), 1:3 Karger (79.).

JFV: Schönbach - Özen (66. Bode), Mann, Heine, Eckermann, Kern, Fahrtmann, Schoske (66. Grote), Weinhardt, Rüffer, Rossek (86. Özen).

A-Jugend Bezirksliga

JSG Sülbeck - 1. SC Göttingen 05 II 3:2 (1:1). - Tore: 1:0 Schillig (33.), 1:1 Mutanda-Mwadiamvita (37.), 2:1 Jan Hoffmann (64.), 2:2 Schmidt (82.), 3:2 Julien Hain (85.). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.