Jugendfußball: Der JFV verliert gegen Lohne

Northeim. Der JFV Northeim hat sich in der Fußball-Niedersachsenliga der A-Junioren mit einer 0:4-Niederlage im letzten Heimspiel der Saison gegen Lohne von den Fans verabschiedet. Nun warten noch die Duelle in Hildesheim und Hannover, ehe das Team den Gang in die Landesliga antreten muss. Als Vorletzter, der sich selbst mit zwei Siegen tabellarisch nicht mehr verbessern könnte, ist die Hoffnung auf den Klassenerhalt nur noch äußerst theoretischer Natur, falls mehrere Teams sich freiwillig aus dieser Spielklasse zurückziehen.

JFV Northeim - BW Lohne 0:4 (0:2). Die Northeimer waren gut in der Partie, lagen zur Pause jedoch nach einem Freistoß-Gegentreffer und einem Eigentor nach einer Ecke mit 0:2 hinten. In der Pause fasste man neuen Mut, kassierte den nächsten Rückschlag aber nur wenige Minuten nach Wiederbeginn, als ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung das 0:3 heraufbeschwor. Damit war das Duell entschieden.

Der JFV spielte nicht sonderlich schlecht, war gegen einen Gast, der defensiv kompakt stand und sein Heil in Kontern suchte, aber selbst nicht schlagkräftig genug. Hinzu kam, dass zahlreiche Spieler aufgrund von Abiturfahrten fehlten. - Tore: 0:1 Schlömer (31.), 0:2 Rüffer (ET/34.), 0:3 Oral (50.), 0:4 Albers (69.).

JFV: Schönbach - Özen (86. Kern), Kreter, Heine, Eckermann, Kern (46. Preuß), Grote (57. Dreese), Bode, Ahrens, Rüffer, Rossek. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.