Jugend-Fußball: Göttingen 05 unterliegt LSK 0:2

Knapper verloren als noch vor Ostern

Kein Durchkommen: Göttingens Florian Flügel (am Ball) bleibt an Lüneburgs Braydon Marvin Manu hängen. Foto: Jelinek-gsd

Göttingen. „Besser als letztes Mal“, ulkte Arunas Zekas nach dem 0:2 (0:1) seiner 05-Junioren gegen den Lüneburger SK Hansa in der Fußball-Niedersachsenliga. Im letzten Spiel vor Ostern hatten die Göttinger Nachwuchskicker eine derbe 1:12-Abfuhr vom JFV Calenberg erhalten.

So heftig wurde es gegen den LSK nicht. Aber am Ende stand die fünfte Niederlage im neunten Heimspiel. Trotzdem blieb das Team von Trainer Arunas Zekas auf dem achten Tabellenplatz knapp vor Nachbar Northeim.

Chancen zum Ausgleich

„Die erste Halbzeit war ganz okay, taktisch haben wir da gut gespielt“, rekapitulierte Zekas. Nach 27 Minuten gingen die Lüneburger durch Max Rosseburg in Führung. „Danach hatten wir Chancen zum Ausgleich“, so der 05-Coach weiter. Finn Daube traf nur den Pfosten, Ismail Boran versemmelte eine weitere Möglichkeit der Schwarz-Gelben. Kaum unter Kontrolle zu bekommen war Lüneburgs Braydon Manu, der stark aufspielte. Für das 2:0 des LSK sorgte schließlich Duran Yalcin zehn Minuten vor Schluss.

„In der Tabelle ist jetzt alles enger zusammengerückt. Wir spielen jetzt noch gegen alle direkten Konkurrenten von unten – da müssen wir aufpassen“, beschrieb Zekas die Situation der 05er. Am kommenden Samstag (16 Uhr) empfangen die Göttinger mit dem MTV Treubund die zweite Lüneburger Mannschaft in Folge. (haz/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.