Jugendfußball-Niedersachsenliga: A-Junioren spielen 2:2 beim SK Hansa

JFV Northeim bringt Punkt aus Lüneburg mit

Bardowick. Der JFV Northeim hat im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Niedersachsenliga der A-Junioren am Samstag einen weiteren Punkt eingefahren.

In Lüneburg gab es ein 2:2. Mit ein bisschen mehr Glück wäre sogar ein Auswärtssieg drin gewesen. Der Ausgleichstreffer für die Gastgeber fiel erst kurz vor dem Ende.

Lüneburger SK Hansa - JFV Northeim 2:2 (1:2). Man merkte den Northeimern an, dass der jüngste Kantersieg in Hambergen Selbstvertrauen gegeben hatte. Auch durch den Rückstand nach einer guten Viertelstunde ließ man sich nicht beirren und antwortete prompt. Paul Mill glich aus gut 20 Metern mit einem Flachschuss aus.

Nach schöner Vorarbeit von Maik-Jannik Ahrens war es kurz vor der Pause Isa Asllani vorbehalten, den JFV sogar in Führung zu schießen. Nach dem Seitenwechsel legten die Lüneburger einen Zahn zu und wollten das Spiel mit einer härteren Gangart herumreißen. Northeim wurde zunehmend in die Defensive gedrängt. Wie rabiat die Heimelf zur Sache ging, belegt eine rote Karte, die ein Lüneburger kassierte, weil er Lukas Bode bei einem Konter nur mit einem rüden Foul stoppen konnte.

Doch auch in Unterzahl blieb Hansa am Drücker und wurde in der 87. Minute dafür belohnt. Bödder traf per Freistoß zum 2:2-Endstand. Unschöner Schlusspunkt aus JFV-Sicht war noch eine rote Karte gegen Tim Armbrecht, der den LSK-Torwart foulte. - Tore: 1:0 Manu (14.), 1:1 Paul Mill (22.), 1:2 Isa Asllani (39.), 2:2 Bödder (87.).

JFV: Strüber - Fahrtmann (53. Bode), Piatzeck (59. Hesse), Karaaslan (82. Eicke), Köhler, Asllani (75. Armbrecht), Mill, Hehn, Steinhoff , Ahrens, Hofmann. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.