Nieste/Staufenberg feiert vier Turniersiege / 52 Mannschaften waren dabei

Jugendkicker der JSG Nieste räumen bei Bandenturnier mächtig ab

Siegreiche G-Jugend: Die JSG Nieste/Staufenberg (hier mit Cosmo Werner, Mitte, und Kimi Pinder in den schwarzen Hemden) gewann auch die Konkurrenz der jüngsten Teams. Foto: Frankfurth

Landwehrhagen. Mit 52 Teams war das 5. Bandenturnier der JSG Nieste/Staufenberg ausgezeichnet besucht. Die Gastgeber konnten am Wochenende in Landwehrhagen auch einige Turniersiege verbuchen.

So zum Beispiel im Feld der A-Jugend. Hier bestritten die JSG Nieste/Staufenberg II und die TSG Sandershausen das Endspiel. Die Gastgeber triumphierten mit einem knappen 3:2-Erfolg. Dritter Wurde der Tuspo Weser Gimte, der im kleinen Finale die JSG Reinhardshagenrecht deutlich mit 4:1 bezwang. Auf den Plätzen folgten: JSG Meißnerland, SC Nikolausberg, JSG Fuldatal und Nieste/Staufenberg I.

Im Turnier der C-Jugend setzte sich die JSG I am Ende als Erster vor dem TSV Heiligenrode, VfL Kassel und der JSG II durch. Das Endspiel dieser Altersklasse bot viel Spannung. 2:2 hieß es nach der regulären Spielzeit zwischen den beiden Vorrunden-Gruppensiegern Nieste/Staufenberg und Heiligenrode. So musste das Neunmeterschießen entscheiden. Hier hatten die Gastgeber mit 2:0 das bessere Ende für sich.

Das kleine Finale um Platz drei gewann der VfL Kassel mit 3:1 gegen die JSG II. Auf den weiteren Plätzen folgten: TSV Hertingshausen/Rengershausen, SG Guxhagen/Körle/Fuldabrück, TSG Wilhelmshöhe, Olympia Kassel I, Olympia II und der Tuspo Gimte.

Im Turnier der D-Jugend stellten der TSV Heiligenrode I und die JSG Reinhardshagen die beiden besten Mannschaften. Somit war es keine Überraschung, dass das Endspiel heiß umkämpft war. Letztlich setzte sich Heiligenrode knapp mit 4:3 durch. Im Spiel um Platz drei hatte der Tuspo Weser Gimte wenig Probleme, um Kaufungen 07 mit 3:0 in die Schranken zu weisen. Die weiteren Plätze: JSG Nieste/Staufenberg II, JSG Hoher Hagen, TSV Heiligenrode II, JSG Nieste/Staufenberg I, TSG Sandershausen, 1. FC Werder Münden.

Im Finale der E-Jugend standen sich gleich zwei Mannschaften des Gastgebers gegenüber. Hier konnte sich die JSG I mit 2:0 durchsetzen. In einem rein hessichen kleinen Finale erkämpfte sich Tuspo Waldau den dritten Rang (2:0 gegen SG Reinhardshagen). Dahinter folgten: JSG Werratal, Hombressen/Udenhausen, Kaufungen und Werder Münden.

Das Endspiel der G-Jugend gewann die JSG Nieste/Staufenberg durch ein 2:0 gegen Werder Münden. Dritter wurde VfL Kassel (2:0 gegen Heiligenrode).

In vier Altersgruppen wurden zudem die besten Spieler gewählt. Hier die Ausgezeichneten aus dem Altkreis Münden: C-Jugend: Bester Spieler: Johanna Schäfer (Nieste/Staufenberg)

D-Jugend, Bester Torhüter: Jonas Flörke (Nieste/Staufenberg II) – G-Jugend, Bester Spieler: Lea Gutheil (Gimte); Bester Torhüter: Leon Keil (Gimte). (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.