Ein Tor reicht zur Überraschung

D-Junioren der JSG Auetal-Altes Amt trumpfen in Bad Gandersheim auf

Platz eins beim eigenen Turnier: Die D-Junioren der JSG Auetal-Altes Amt verwiesen die starke Konkurrenz auf die nachfolgende Plätze. Foto: zco

Bad Gandersheim. Die JSG Auetal-Altes Amt ist kürzlich in Bad Gandersheim Gastgeber der siebten Auflage einer Jugendfußball-Turnierserie gewesen. Neben vielen attraktiven Partien, die es in den verschiedenen Altersklassen zu sehen gab, wurde das Wochenende jedoch überschattet von einer Verletzung.

Die gab es am Samstagnachmittag beim Turnier der C-Junioren. Hier zog sich ein Kicker aus der Kurstadt eine schwere Verletzung am Bein zu. Durch den herbeigeeilten Notarzt wurde er erst lange Zeit in der Halle behandelt. Danach entschieden sich alle Beteiligten, das Turnier vorzeitig zu beenden.

Der zweite Tag wurde von den E-Jungen eröffnet. Den Sieg sicherte sich hier die Kreisauswahl des Jahrgangs 2007, die sich im Finale im Siebenmeterschießen gegen Lindau durchsetzte. Eine Überraschung gab es bei den D-Junioren, die den Schlusspunkt unter das Wochenende setzten. Hier landete die Crew der JSG Auetal-Altes Amt von Trainer Marek Oppermann ganz vorn. Kurios: Die Truppe erzielte nur ein einziges Tor aus dem Spiel heraus. Den Rest „erledigte“ man vom Siebenmeterpunkt.

Bei den G-Junioren am Samstag wurde (wie auch bei den F-Jugendlichen) kein erster Platz vergeben. Der Spaß am Fußball stand hier im Vordergrund. Bei den Jüngsten traten die gastgebende JSG, die SVG Bad Gandersheim, der VfR Osterode, die JSG Wulften/Bilshausen sowie eine kurzfristig ins Leben gerufene fünfte Mannschaft an, die einsprang, weil ein anderer Verein abgesagt hatte. Eine Altersklasse darüber kickten Weser-Schwülme, Bad Gandersheim, Markoldendorf, Harriehausen, Kreiensen sowie Auetal-Altes Amt. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.