Jugendfußball

Schlusslicht keine Hürde für die 05-Junioren

+
Im Vorwärtsgang: Göttingens Zeidan Turgay (am Ball) läuft Dominik Hänel (links) und Merlin Schneider davon. 

Göttingen. Die A-Junioren-Fußballer von Göttingen 05 bleiben auf dem Vormarsch. Gegen den Tabellenletzten 1. FC Wunstorf kam die Mannschaft des Trainergespanns Nils Leunig und Jürgen Bock zu einem 3:0 (0:0)-Sieg, mit dem sie Platz drei festigte.

„Die erste Halbzeit war schwierig, wir haben uns schwer getan und hatten zu viele Fehlpässe.“ Für den Letzten ließ 05 aber zumindest nichts zu.

Steigerung nach der Pause

In der zweiten Halbzeit trat 05 deutlich besser auf. Leunig: „Wir haben mehr Druck gemacht und den Ball laufen lassen. Es gab mehr Kommunikation auf dem Platz.“ Und zudem zwei „sensationelle Aktionen“, so Leunig, von Zeidan Turgay. Erst bereitete er das 1:0 (49.) vor, das Noah Tacke mit der Hacke erzielte. Das 2:0 (75.) besorgte der Neuzugang aus Northeim dann selbst. Es war das erste Tor von einem 05-Doppelschlag, denn nur zwei Minuten später erhöhte Edward Obilici auf 3:0 (77.) – ein Treffer aus dem Gewühl im Strafraum.

Zuhause auf dem neuen Kunstrasenplatz bleibt Göttingen 05 auch im fünften Match unbesiegt und hat als Dritter jetzt noch zwei Heimspiele gegen Spitzenreiter JFV Rehden und den Tabellenzweiten Blau-Weiß Lohne. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.