Fußballturnier am 10./11. März

Jugendcup der JSG Auetal-Altes: Sogar Hannover 96 geht an den Start

+
Volles Haus in Bad Gandersheim: So dürfte es auch am Wochenende 10./11. März wieder beim Jugendcup aussehen.

Kalefeld. Die JSG Auetal-Altes Amt ist am Wochenende 10./11. März Gastgeber der siebten Auflage des Fußball-Jugendcups. Gespielt wird in der Sporthalle des Roswitha-Gymnasiums in Bad Gandersheim.

Los geht es am Samstag um 9.30 Uhr mit den G-Junioren. Gemeldet haben neben einem Team des Ausrichters auch die JSG Markoldendorf/Elfas, die SVG Bad Gandersheim, der FC Lindau, die JSG Wulften/Bilshausen und der VfR Osterode. Ab 12.30 Uhr übernehmen die F-Jugendlichen das Kommando. Um Platz eins kämpfen die JSG Auetal-Altes Amt, die JFG Weser-Schwülme, die SVG Bad Gandersheim, die JSG Markoldendorf/Elfas und der FC Lindau.

Den Schlusspunkt unter Tag eins des Jugendcups setzen ab 15.45 Uhr die C-Jungen. Die acht Teams sind wie folgt aufgeteilt: Gruppe A gehören Auetal-Altes Amt, Markoldendorf/Elfas II, die B-Mädchen der JSG Auetal-Altes Amt sowie die JSG Hoher Hagen an. Gruppe B bilden Markoldendorf/Elfas I, der SC Hainberg, die JSG Hardegsen und die SVG Bad Gandersheim.

Sonntag geht es ab 10 Uhr mit dem hochkarätig besetzten Wettbewerb der E-Jungen weiter. Gruppe A wird hier angeführt vom Nachwuchs von Hannover 96. Der trifft auf Auetal-Altes Amt I, die JSG Drei-Flüsse-Stadt und die JSG Hardegsen. Gruppe B dürfte mit der heimischen Kreisauswahl des Jahrgangs 2007 ebenfalls einen klaren Favoriten haben. Hinzu kommen Auetal-Altes Amt II, die JSG Markoldendorf/Elfas und der FC Lindau.

Den Abschluss des Turnierwochenendes bilden die D-Junioren, die ab 14 Uhr an der Reihe sind. Hier sind Auetal-Altes Amt I, die JFG Weser-Schwülme, TuSpo Petershütte und die SVG Bad Gandersheim in Gruppe A am Start. Auetal-Altes Amt II, Germania Egestorf und die JSG Markoldendorf/Elfas kommen in Gruppe B hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.