Jugendfußball: Kreisjugendtag in Eschershausen – Sabine Brieß bleibt Vorsitzende

Mit 141 Teams startet der Juniorenfußball in die Saison

Ehrungen: Zahlreiche Trainer und Betreuer wurden in Eschershausen für ihren Einsatz rund um den Jugendfußball ausgezeichnet.

Eschershausen. Der heimische Juniorenfußball geht mit 141 Mannschaften in die neue Saison. Das ist ein Team mehr als zum Start der gerade abgelaufenen Serie.

Das wurde jetzt in Uslar-Eschershausen während des 18. Kreisjugendtages bekannt gegeben. Hinzu kommen 21 Mädchenteams, die in den Regionsstaffeln gemeinsam mit dem Nachbarkreis Göttingen-Osterode ihren Spielbetrieb austragen.

Bei den A-Junioren wird der Spielbetrieb mit elf Mannschaften in einer Staffel stattfinden. Die B-Junioren werden mit 14 Teams wahrscheinlich in zwei 7er-Staffeln ihren Spielbetrieb austragen. Bei den C-Junioren gibt es für elf 11er-Mannschaften eine Staffel. Die fünf 9er-Mannschaften werden in einer Doppelrunde ihr Spielgeschehen absolvieren.

Fair-Play-Liga startet

Die meisten Mannschaftsmeldungen sind - wie in den Vorjahren - im Bereich der D- und E-Junioren (zusammen 55 Teams) vorgenommen worden. Hier findet zunächst eine Herbstrunde ohne Berücksichtigung von Leistungskriterien statt, was dann erst für die Frühjahrsrunde resultierend aus den Herbst-Ergebnissen folgt.

Bei den F- und G-Junioren wird - wie bereits berichtet - die „Fair-Play-Liga“ eingeführt. Dazu gehören folgende Grundregeln: Die Kinder entscheiden selbst und spielen ohne Schiedsrichter. Die Fans/Eltern halten Abstand zum Spielfeld und die jeweiligen Trainer begleiten die Partie aus einer gemeinsamen Coaching-Zone. Eine Demo-Veranstaltung hierzu findet am Samstag, 29. August, in Höckelheim statt.

Loock gibt Amt ab

Funktionäre unter sich: Der Jugendausschuss des heimischen Fußballkreises. Fotos: Kielhorn/nh

In Eschershausen wurde auch der Kreisjugendausschuss für die nächsten drei Jahre gewählt. Dieser wird auch weiterhin von Sabine Brieß (Hohnstedt) als Vorsitzende geführt. Als Stellvertreterin wird künftig Annette Holz-Kitzig fungieren. Zum neuen Spielleiter wurde Stephan Schamuhn (Lauenberg) gewählt, der als Pokal- und Hallenspielleiter bereits im Leitungsgremium dabei war.

Zweimal wurden die Positionen des Beisitzers/Staffelleiters neu besetzt: Tobias Geismann (Sülbeck) und Michael Spormann (Willershausen) rücken nach. Sie ersetzen die nicht mehr kandidierenden Norbert Scheele (Einbeck) und Berndt Loock (Bad Gandersheim). Loock wurde nach 16 Jahren im Kreisjugendausschuss - davon 15 Jahre als Spielleiter - mit stehenden Ovationen und einem Geschenk verabschiedet.

Wiederwahlen gab es für Rechtsreferent Heinz Werner Schultz (Höckelheim), Schulfußballreferent Martin Langner (Moringen) und Öffentlichkeitsarbeiter Gerd Lampe (Nörten). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.