Jugend-Fußball: Göttinger 1:0-Sieg in Osnabrück

Toller Start für die B-Junioren von 05

Göttingen. Besser hätte der Start in die Niedersachsenliga für die B-Junioren von Göttingen 05 nicht sein können! Beim favorisierten VfL Osnabrück kam die Mannschaft des Trainer-Duos Nils Reutter und Jürgen Bock zu einem knappen 1:0 (1:0)-Erfolg. Schon nach 14 Minuten war Luca Bock mit einem Foulelfmeter zum Tor des Tages erfolgreich.

„Wir müssen über die vollen 80 Minuten die Konzentration hochhalten“, hatte Reutter vor dem Spiel eindringlich gefordert. Mit konsequentem Pressing setzten die Schwarz-Gelben den VfL von Beginn an unter Druck. Das beeindruckte die Gastgeber nachhaltig, so dass sie zu keiner Torchance aus dem Spiel heraus kamen. 05 gelang dagegen wiederholt, mit schnellem Passspiel in die Spitze gefährliche Situationen vor dem Osnabrücker Tor heraufzubeschwören.

Entscheidung durch Elfmeter

Nach ersten Chancen für Lennart Sieburg und Noah Tacke fiel das Tor des Tages bereits nach 14 Minuten. Sieburg, der im Conti-Cup dreimal gegen Hildesheim (4:0) getroffen hatte, wurde im Strafraum gelegt. Luca Bock verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0 für die Göttinger.

Diese Führung bewahrten die Schwarz-Gelben bis in die Schlussphase, in der sie aber doch noch etwas die Ordnung im eigenen Spiel verloren. Doch der VfL konnte daraus kein Kapital schlagen – zu sicher stand die Abwehr der 05er.

„Dieser Sieg war durchaus überzeugend und hochverdient, aber wir können uns darauf nicht ausruhen“, warnte Reutter. Am kommenden Samstag wartet mit dem VfL Lüneburg ein Mitaufsteiger, der am ersten Spieltag mit einem Sieg gegen Blau-Weiß Lohne für ein Achtungszeichen gesorgt hat. (haz/gsd-nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.