Futsal: Gimte besiegt im Zehnmeterschießen Friedland/Bremke

B-Jugendfußballer des TuSpo Weser Gimte gewinnen Kreismeisterschaft

Futsal-Kreismeister der B-Jugend: TuSpo Weser Gimte. Foto: privat

Göttingen. Riesenfreude beim TuSpo Weser Gimte. Mit einem 2:0-Finalsieg über die JSG Friedland/Bremke sicherten sie sich den Titel bei den Futsal-Kreismeisterschaften.

Nachdem das Team von Trainer Frank Bockfeld in der vergangenen Saison als nahezu komplett jüngerer Jahrgang beim Endrundenturnier den Sprung ins Halbfinale nur denkbar knapp verpasst hatten, wurden sie ihrer Favoritenstellung diesmal gerecht. Bereits in der Vor- und Zwischenrunde hatten sie mit insgesamt neun Siegen und nur einer Niederlage (0:1 gegen die JSG Hoher Hagen) gezeigt, dass bei der Endrunde mit ihnen zu rechen sein würde. Und auch dort lief dann alles nach Plan.

Nach einem souveränen 2:0-Sieg über die SVG Göttingen und einem leistungsgerechten 1:1 gegen Titel-Mitfavorit JSG West Göttingen hatten die Gimter im abschließenden Gruppenspiel gegen den RSV Göttingen III beim knappen 2:1-Erfolg zwar einige Mühe, zogen letztlich aber sicher als Zweiter hinter West ins Halbfinale ein. Dort reichte ein Treffer von Leon Fromm, um durch ein 1:0 gegen die bis dahin verlustpunktfreie JSG Nord-Ost Göttingen den Traum vom Finale wahr zu machen.

Nachdem Titelaspirant JSG West Göttingen im zweiten Halbfinale gegen die JSG Friedland/Bremke in der regulären Spielzeit nicht über ein 1:1 hinaus gekommen war und das anschließende Zehn-Meter-Schießen verloren hatte, fanden sich die Gimter im Finale plötzlich in der Favoritenrolle wieder. Die Friedländer aber hielten energisch dagegen und ließen retteten auch in der fünfminütigen Verlängerung das 0:0 über die Zeit. Mann der Stunde im entscheidenden Zehn-Meter-Schießen wurde dann TuSpo-Keeper Florian Blaskura. Während Leon Fromm und Jannik Drüke vom Punkt aus trafen, parierte Blaskura die ersten drei Schüsse und sicherte seinem Team damit die Kreismeisterschaft.

„Wir hatten uns vorgenommen, bei dieser Kreismeisterschaft unter die ersten Vier zu kommen“, meinte Frank Bockfeld. „Das es jetzt der Titel wurde, ist umso schöner“, freute sich der Trainer über eine „geschlossene Mannschaftsleistung mit einem hervorragenden Florian Blaskura im Tor“.

Zufrieden mit ihrem Auftritt bei der diesjährigen Futsal-Kreismeisterschaft darf neben Sieger TuSpo Weser Gimte auch das Team der JSG Hoher Hagen sein. Auch wenn es am Sonntag für die Untergerichtler nur zu einem Punkt (1:1 gegen den späteren Finalisten Friedland/Bremke) reichte und das Halbfinale verpasst wurde, ist schon die Endrundenteilnahme als Erfolg zu werten. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.