G-Jugend-Fußballer aus Nieste und Staufenberg feiern den Kreismeistertitel

JSG I vernagelt das eigene Tor

Vereinsderby: Malte Lüsgo (JSG I, am Ball) gegen Milian Herbst (Nieste/Staufenberg II). Foto: Frankfurth

Landwehrhagen. Toller Erfolg für die JSG Nieste/Staufenberg: Ohne ein Gegentor feierten die G-Junioren den Kreismeistertitel. Und das auch noch in eigener Halle.

In einer spannenden Endrunde in Landwehrhagen setzte sich die 1. Mannschaft der JSG souverän durch. Nach Siegen gegen die 2. Mannschaft des eigenen Vereins (2:0), Kasseler SV (4:0) und VfL Kassel (4:0) wartete im Halbfinale mit der JSG Hertingshausen/Rengershausen ein schwerer Gegner auf die Kids. Doch auch hier setzte sich Nieste/Staufenberg durch und gewann mit 2:0.

In einem spannenden Endspiel gegen Olympia Kassel gewann die JSG knapp mit 1:0 und wurde verdient Kreismeister. Die zweite Mannschaft hatte gegen die starken Gegner in der Gruppe 1 zumindest gut mitgehalten.

Nach dem 0:2 gegen die eigene Erste verlor man das zweite Spiel gegen den VfL Kassel 0:1. Im abschließend dritten Spiel gegen den Kasseler SV hieß es erneut 0:1. Mit ein bisschen mehr Glück wäre mehr drin gewesen. Im Spiel um Platz sieben wurde dann der TSV Wolfsanger souverän mit 2:0 besiegt. „Eine tolle Endrunde, in der alle acht Mannschaften schönen Fussball gezeigt haben, der von den zahlreichen. Zuschauern mit viel Beifall bedacht wurde“, meinte Stephan Röther, von der JSG-Leitung. (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.