Sparkasse-VGH-Cup: JFV Northeim trifft auf einen alten Bekannten und leichte Gegner

Wieder gegen den HSV

Göttingen. Selbstbewusste Leistungen – davon träumen beim Sparkasse-VGH-Cup (8. bis 11. Januar 2015) nicht nur die Favoriten. Bei Deutschlands größtem Hallenfußballturnier für U 19-Junioren sind gerade die Duelle David gegen Goliath das Salz in der Suppe, aus dem das viertägige Turnier in der Göttinger Lokhalle an den ersten drei Turniertagen seine Faszination zieht.

So wie im vergangenen Jahr, als die Nachwuchskicker des JFV Northeim in der Vorrunde für Furore sorgten. Beim 2:0 gegen Celtic Glasgow, aber auch den beiden anschließenden Unentschieden gegen den Hamburger SV sowie den späteren Turniersieger Austria Wien stand die Lokhalle Kopf.

Die Voraussetzungen, auch bei der bevorstehenden 26. Auflage des Traditions-Cups wieder für mächtig Stimmung sorgen zu können, sind für die Northeimer durchaus gegeben. Denn am Donnerstagabend bei der Gruppenauslosung mussten die Beteiligten des Niedersachsenligisten zwar lange Zeit zittern, durften sich aber hinterher freuen. Erst als vorletztes von 16 Losen wurden Northeimer aus der Los-Schüssel gefischt. In der Flippothek-Gruppe sind sie klarer Favorit auf die Zwischenrunde. Denn im Rennen um den vierten Tabellenrang bekommen sie es ausnahmslos mit Kreisligisten zu tun, darunter auch dem Nachbar JSG Hardegsen.

Pech dagegen hatte der SC Hainberg. Das letzte Los bescherte den Göttingern den Gang in die schwierige TSN-Beton-Gruppe. Der 1. SC Göttingen 05 aus der Niedersachsenliga, der SC Heiligenstadt (Verbandsliga Thüringen) und Bezirksliga-Spitzenreiter JFV Rhume-Oder sind allesamt ebenfalls befähigt, beim Kampf um den vierten Rang ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. „Göttingen 05 wären wir gerne aus dem Weg gegangen, aber auch Heiligenstadt und Rhume-Oder sind enorm stark“, kommentierte Hainbergs Jugend-Koordinator Roman Müller die Auslosung.

Die Verantworlichen des Hamburger SV dagegen dürften mit zumindest einem regionalen Gegner etwas anzufangen wissen. Denn wie in diesem Jahr geht es wieder gegen den JFV Northeim. Eine Überraschung nicht ausgeschlossen!

Von Ralf Walle

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.