Jugendfußball: Northeims U13 startet Samstag beim Regio-Turnier in Havelse

Der JFV will nach Wolfsburg

In Havelse dabei: Die U13 des JFV Northeim hat sich für das Regio-Turnier qualifiziert. Wer dort vorn landet, darf zur Endrunde nach Wolfsburg. Foto: privat/nh

Northeim. Die U13 des JFV Northeim hat sich für das Regio-Turnier des Volkswagen Junior Masters, dem nach Angaben des Ausrichters größten nationalen Fußballturnier für D-Junioren, qualifiziert. Das Turnier findet am Samstag, 9. April, ab 10.30 Uhr in Havelse statt.

Neben dem JFV sind folgende weitere Mannschaften dabei: SV Damme, SV Gifhorn, VfB Marburg, Hammer Spvg, TSV Godshorn, KSV Baunatal, SC Glandorf, JFV Calenberger Land, SC Wiedenbrück, 1. SC Göttingen 05, JSG Helmstedt, Osnabrücker SC, JFV Eichsfeld Mitte 2015, SC U SalzGitter und Gastgeber TSV Havelse. Gespielt wird anfangs in vier Gruppen mit je vier Teams. Die Northeimer wurden Gruppe D zugeteilt. Dort treffen sie auf den Osnabrücker SC, den JFV Eichsfeld Mitte 2015 und den SC U SalzGitter.

Insgesamt finden deutschlandweit sieben solcher Regio-Turniere statt. Jeweils der Sieger fährt zur Endrunde nach Wolfsburg. Im Rahmen des Bundesliga-Spieltages am 23. April, der VfL empfängt ab 15.30 Uhr den FC Augsburg, ermitteln die Mannschaften den Bundessieger. Dieser vertritt dann Deutschland Mitte Mai beim Volkswagen Junior World Masters in Paris. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.