Topspiel der A-Jugend geht an Korbach

Junioren-Gruppenliga: Mengeringhausen und Friedrichstein sind die Derbysieger

Vorteil Phil David Petersen: Der zweifache Mengeringhäuser Torschütze (links) ist einen Schritt eher am Ball als Maximilian Scriba von der JSG Edersee.
+
Vorteil Phil David Petersen: Der zweifache Mengeringhäuser Torschütze (links) ist einen Schritt eher am Ball als Maximilian Scriba von der JSG Edersee.

Zwei kreisinterne Duelle standen am Wochenende in den Gruppenligen der Fußball-Junioren im Mittelpunkt – und zwei heimische Siege bei den ältesten Jahrgängen.

Die Fußball-A-Junioren des TSV Korbach lassen nicht nach. Mit ihrem 3:2-Erfolg im Topspiel beim JFV Söhre festigte die Mannschaft von Volker Schnatz ihren dritten Platz in der Gruppenliga.

Ebenfalls ein Spiel der Verfolger entschieden die B-Junioren der JSG Twistesee mit 1:0 in Gudensberg für sich, das Waldecker Derby der C-Jugend ging deutlich an den TuSpo Mengeringhausen. Auch bei den D-Junioren fand ein Kreisduell statt. Die JSG Friedrichstein hat mit dem Heimerfolg gegen Korbach den TSV in der Tabelle wieder überholt.

A-Jugend: Wer erzielte das dritte TSV-Tor?

Söhre – Korbach 2:3 (2:2). „Ein richtig geiles Fußballspiel zweier spielstarker Mannschaften“, bilanzierte Korbachs Trainer Schnatz das Topspiel. Beide Teams zeigten, dass sie zu Recht in der Spitzengruppe der Gruppenliga mitspielen. Söhre begann sehr offensiv und setzte den Gast ordentlich unter Druck, TSV-Torwart Sören Beckmann verhinderte die Führung der Gastgeber.

Nach einer Viertelstunde bekam Korbach das Spiel in den Griff und ging in Führung. Eric Fuchs scheiterte am Torhüter, im Nachsetzen traf Agon Gashi (23.). Der Treffer verunsicherte die Heimelf, was Korbach zum 2:0 nutzte – Bjarne Deselaers, kurz vorher noch gescheitert, erzielte es (28.).

Der Gegentreffer moblisierte Söhre, das mit hohem Tempo weiterspielte. Gegen den nun schlecht sortierten Gast trafen Ali Yer (35.) und Daniel Kotow (40.) zum Ausgleich. Schnatz musste in der Pause zwei angeschlagene Spieler auswechseln und hatte fortan acht Spieler des jüngeren Jahrgangs auf dem Platz. Dennoch bestimmten die Gäste die Partie zunehmend, während Söhre sein Tempo nicht durchhielt. Der TSV erspielte sich Torchancen, umgekehrt musste Neckmann bei einem Konter den Rückstand verhindern.

Die Entscheidung fiel in der Nachspielzeit: Nach einer Ecke setzten Eric Fuchs und Bjarne Deselaers nach und bugsierten den Ball gemeinsam ins Netz. Der Tor wurde Eric Fuchs zugesprochen.

B-Jugend: Twistesee bleibt auf Rang drei

Gudensberg – Twistesee 0:1 (0:1). Die Gäste gewannen das intensive und kampfbetonte Spiel zweier Verfolger verdient. Auf tiefem und rutschigem Rasen zeigten beide Mannschaften hohen Einsatz, spielerisch ging eher weniger, wobei die Gäste leichte Vorteile hatten. Das einzige Tor fiel bereits in der 9. Spielminute. Niklas Klausen erlief einen Steilpass, setzte sich durch und vollendete cool.

Weitere Torraumszenen blieben in Folge aus. Erst nach der Pause änderte sich das, Twistesee besaß ein Chancenplus. Zunächst tankte sich Thore Rube durch, traf aber nur die Latte. Wenig später verpasste Max Büchsenschütz-Göbeler knapp. Die einzige Großchance der Heimelf vereitelte Torhüter Lasse Häring großartig. In der Schlussphase vergaben Leo Tangel und Max Büchsenschütz-Göbeler nach Kontern das mögliche 2:0. Twistesee ist jetzt punktgleich mit den beiden Spitzenduo.

C-Jugend: Edersee im Derby zu fehlerhaft

Edersee – Mengeringhausen 0:6 (0:2). Die cleveren Gäste landeten einen verdienten Sieg, der aber etwas zu hoch ausfiel. Die ersten 20 Minuten waren recht ausgeglichen, Edersee zeigte sich trotz krankheitsbedingter Ausfälle und entsprechender Umstellungen zunächst als gleichstark mit dem TuSpo. Luca Kalabis vergab die erste Chance der JSG, umgekehrt traf Paul Wehmeyer freistehend zum 1:0 für die Gäste (25.). Drei Minuten später ließ Mats Wilke für den stärker werdenden TuSpo das 2:0 folgen.

Nach dem Seitenwechsel schlichen sich erneut Abspielfehler und Unachtsamkeiten in der Abwehr bei der JSG ein, die der Gegner konsequent ausnutzte. Gegen die nicht aufsteckenden Heimelf erhöhten Elias Schameitat, zweimal Phil Petersen und erneut Mats Wilke zum Endstand.

D-Jugend: Korbacher mit Stürmer im Tor

JSG Friedrichstein - TSV Korbach 4:1 (2:0). Die Heim-Mannschaft gewann das Spiel verdient, da waren sich beide Trainer einig. Korbach konnte jedoch krankheitsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten, unter anderem fehlte Torhüter Jakob Münnich. Für ihn hütete Stürmer Kirill Rjasanovic das Tor.

Die Friedrichsteiner waren nach dem verkorksten Spiel gegen Homberg auf Wiedergutmachung aus. Und das sah man am bissigen Auftreten. Korbach war meist nur durch Standardsituationen gefährlich. Diese entschärfte jedoch Torhüter Samid Binjos.

Zwei gegen Einen: Der Korbacher Justus Zürker (links) versucht gegen Mohammad Ehsan Ahmadi (Mitte) und Ivan Ahmad in Ballbesitz zu kommen.

Hannes Wickert verpasste die erste JSG-Chance, danach traf Mohammad Ahmadi im Nachsetzen zum 1:0. Den Halbzeitstand erzielte Joseph Momodu nach 21 Minuten. Ein weiter Abschlag von eigenen Torhüter erreichte Momodu, der das 3:0 erzielte.

Zehn Minuten später verwandelte Lasse Pachonik einen Handelfmeter. Den Ehrentreffer markierte Erol Calakovic in der Schlussminute. (Detlef Vesper)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.