1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Gruppenliga: Zehn Treffer zu zehnt von Korbachs B-Junioren

Erstellt:

Kommentare

Sechs Treffer mitsamt Hattrick: Maik Walger von der Korbacher A-Jugend hat bereits 14 Saisontore erzielt.
Sechs Treffer mitsamt Hattrick: Maik Walger von der Korbacher A-Jugend hat bereits 14 Saisontore erzielt. © Artur Worobiow

Mit einem 10:0-Sieg bei der JSG Ahnatal hat die Fußball-A-Jugend des TSV Korbach die Tabellenführung in der Gruppenliga verteidigt. Rivale JFV Söhre blieb mit 6:1 in Bad Wildungen ebenfalls in der Spur.

In der Verbandsliga der C-Junioren gab es für den TuSpo Mengeringhausen nichts zu holen. Der Aufsteiger unterlag beim FC Gießen glatt mit 0:4 (0:2).

Das Derby der B-Jugend-Gruppenliga wurde kurzfristig verlegt – JSG Edersee und die mit 7:1 siegreiche JSG Twistesee, die fürs verlorene Finale Revanche nahm, sahen sich dafür im Waldecker Pokal. Während Korbachs B-Jugend abermals verlor, gewannen die heimischen D-Junioren ihre Begegnungen jeweils mit 3:1.

Verbandsliga C-Jugend: Hackentor wirft Mengeringhausen zurück

FC Gießen - TuSpo Mengeringhausen 4:0 (2:0).. Zu Beginn waren die Gäste, die sich noch immer in einer Lernphase befinden, nicht konzentriert genug, bis sie Spiel und Kampf annahmen, stand es schon 1:0 durch Baris Yasaroglu (11.). Der FC war fußballerisch nicht überlegen, agierte jedoch konsequenter und aggressiver, kaufte so dem Gegner den Schneid ab und war stets ein Schritt schneller. Auf dem ungewohnten wie ungeliebten Kunstrasen versuchte TuSpo sein Spiel aufzuziehen, wurde dann aber durch ein sehenswertes Tor per Hacke von Eynep Dayan (23.) auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Nach der Pause kamen die Mengeringhäuser bissiger auf den Platz zurück, trugen ihre Angriffe aber nur bis zur Strafraumgrenze, um dann von der stabilen Gießener Abwehr gestellt zu werden. Ein schnelles Kontertor von Dennis Reider zum 3:0 (38.) bedeutete zudem die Vorentscheidung. Mengeringhausen gab nicht auf, versuchte alles, musste nach einem langen Diagonalpass jedoch noch das 0:4 durch Baris Yasaroglu hinnehmen (50.).

Gruppenliga A-Jugend: TSV schon früh in Unterzahl

Ahnatal – Korbach 0:10 (0:2). Auf dem schwer zu bespielenden Platz in Weimar war es kaum möglich, technisch anspruchsvollen Fußball zu spielen. Die JSG machte es dem TSV zudem durch robuste Spielweise schwer. Mit dem Führungstreffer von Maik Walger (13.) platzte der Knoten, Marvin Emde ließ den Treffer zum 2:0 für Korbach folgen (23.).

Danach ließ sich Max Henricy zu einem Nachtreten hinreißen, nachdem er selbst gefoult worden war, und sah die Rote Karte. Auch in Unterzahl kam der TSV nicht in Bedrängnis und nutzte seine Chancen; der Sieg ging so auch in der Höhe in Ordnung. Die weiteren Treffer erzielten Maik Walger (fünf, inklusive Hattrick), Marvin Emde, Anouar Benalia, Jeremy Schmidt, Tobias Siebert und Dominik Zädow.

Friedrichstein/Edertal – Söhre 1:6 (1:4). Trotz der zweiten Niederlage sei die Stimmung gut, versichern die Trainer der heimischen JSG, es gehe wieder aufwärts. Gegen Titelanwärter JFV Söhre gab es zwar nichts zu holen, die Niederlage hätte aber moderater ausfallen können. Das Vorhaben, kompakt zu verteidigen, durchkreuzten die Gäste schnell – nach einem Eigentor (2.) sowie den Treffern von Daniel Kolow (8.) und Fynn Zinke (12.) nach individuellen Fehlern hieß es 0:3.

Die JSG verteidigte dann besser, kassierte aber nach Standard das 0:4 durch Lukas Langer (17.). Das 1:4 von Hakan Bozkurt (20.) begünstigte der Gästetorhüter. Direkt nach der Pause führte ein kurioser Torwartfehler das 1:5 durch Zinke (47.), Kolow ließ nach einem weiteren Patzer den Endstand folgen.

Gruppenliga B-Jugend: Korbach verpasst das 3:3

JSG Baunatal – Korbach 4:2 (3:0). Korbach begann unkonzentriert und lief gleich zwei schnellen Gegentoren von Alexander Rein (2., 4.) hinterher. Der TSV besann sich langsam und erzielte eine ausgeglichene Partie, musste jedoch kurz vor dem Halbzeitpfiff Reins dritten Treffer hinnehmen.

Die Gäste kamen gestärkt aus der Kabine, dominierte sogar phasenweise und schafften dank der Treffer von Arlon Rama (48.) und Osman Hadidi (61.) den Anschluss. Die Korbacher wollten den Ausgleich, Rama vergab das mögliche 3:3. In der Schlussphase schenkte ihnen die JSG, die insgesamt verdient gewann, einen Konter zum Endstand ein.

Gruppenliga D-Jugend: Waldecker Duo fürs Derby gerüstet

Korbach – Calden/Grebenstein 3:1 (0:1). Die Partie verlief recht kurios. Die Korbacher waren total überlegen, auch weil die JSG krankheitsbedingt ohne Reservespieler antrat. Sie kamen gefühlt auf 50 Abschlüsse, der Gegner nur auf zwei. Die hatten es in sich. Der erste Konter ndete am Pfosten, der andere saß – 0:1 nach 15 Minuten.

Bis dahin hatte Demhat Kaplan schon zweimal ans Aluminium getroffen, Phil Oberding nur die Latte und Semino Chirakakis war an Torwart Hennig Güttler gescheitert. Nach der Pause vergab auch Gabriel Blank am gut parierenden Keeper, dann platzte der Knoten: Phil Oberding erzielte mit einem Hattrick die Tore zum hochverdienten Sieg.

Hombressen/Udenhausen – Friedrichstein 1:3 (1:1). Die JSG aus Bad Wildungen kam schwer ins Spiel gegen einen zweikampfstarken Gegner, auch weil ihre die harte Gangart der Heimneun zu schaffen machte. Nach und nach setzte sich jedoch das Kombinationsspiel der Gäste durch, und nach schönem Angriff über mehrere Stationen erzielte Lasse Pachonik zum ersten seiner drei Treffer (35.). Er und zweimal Gabriel Thomoglou hätten die Führung ausbauen können. Stattdessen traf der großgewachsene Luca Radanovic nach Ecke zum Ausgleich.

Nach der Pause ging es fast nur noch auf das Hombressener Tor. Die beiden herausragenden Spieler, Philipp Dittmar und Lasse Pachonik, sorgten für den verdienten Sieg: Philipp bereitete die beiden Treffer von Lasse schön vor. Am kommenden Samstag kommt es zum Derby gegen den TSV Korbach.  (Detlef Vesper)

Auch interessant

Kommentare