Verbandsliga: 3:2-Sieg

B-Junioren: Lucas Schön hält Korbachs wichtigen „Dreier“ in Wolfhagen fest

Hier geht’s erst mal nicht weiter: Dominik Zädow vom TSV Korbach stellt sich dem Wolfhager Laurin Schön (rechts) in den Weg. Schön traf kurz vor Schluss für die Gastgeber zum 2:3-Endstand.
+
Hier geht’s erst mal nicht weiter: Dominik Zädow vom TSV Korbach stellt sich dem Wolfhager Laurin Schön (rechts) in den Weg. Schön traf kurz vor Schluss für die Gastgeber zum 2:3-Endstand.

Die Fußball-B-Junioren des TSV Korbach sind auf ihrem Weg zum Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord einen Schritt vorangekommen.

Beim Schlusslicht FSV Wolfhagen gewann die Mannschaft von Tony Diaz mit 3:2 (2:0) und verbesserte sich auf Tabellenplatz sieben. Korbach reiste in bester Besetzung nach Wolfhagen, kam aber schwer in die Gänge: In den ersten 20 Minuten der Partie tat sich herzlich wenig, keine Mannschaft wollte in diesem wichtigen Spiel einen Fehler machen.

Die erste Gefahrensituation beschwor Valon Aliqki hervor, seine Hereingabe fand jedoch keinen Abnehmer. Korbach griff danach früher an und zwang Wolfhagen zu Fehlern. Ein frühes Anlaufen auf FSV-Torwart Fabian Blätterbauer zeigte insofern Wirkung, als der einen Rückpass mit den Händen aufnahm. Den fälligen Freistoß zimmerte Eldon Cenaj in der 29. Minute aus elf Metern zur Korbacher Führung in die Maschen.

TSV Korbach: Nach 3:0 macht‘s die B-Jugend spannend

Neun Minuten später der schönste Spielzug der Partie: Pascal Imöhl passte auf Emin Alaylar, der ließ den Ball zu Jerry Schmidt prallen, der wiederum in die Schnittstelle der Abwehr passte, wo Cenaj den Ball erlief, vom Torhüter aber per Foul gestoppt wurde. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte den Strafstoß zum 2:0 für den TSV.

Nach dem Seitenwechsel stellten die Gäste auf Kontertaktik und schienen auf dem Weg zu einem klaren Erfolg, als Madjid Hussein nach einem gewonnen Zweikampf das 3:0 erzielte. Die „Wölfe“ gaben trotz Rückstand nicht auf und nutzten individuelle Fehler des TSV innerhalb von zwei Minuten zum Anschluss durch Jason Dumler (76.) und Laurin Schön (78.). Fast wäre noch der Ausgleich gefallen, aber der Korbacher Keeper Lucas Schön parierte in der Nachspielzeit zweimal glänzend.  (dv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.