Verbandsliga-Derby: Gilsa/Jesberg/Waltersbrück gegen Melsunger FV ohne Schultz

Kein Spiel auf Augenhöhe

Hat sich aufgedrängt: Dirk Bruchhäuser hinterließ beim 2:0 der SG Gilsa/Jesberg/Waltersbrück gegen Grebenstein einen guten Eindruck und könnte auch gegen Melsungen beginnen. Foto: Hahn
1 von 2
Hat sich aufgedrängt: Dirk Bruchhäuser hinterließ beim 2:0 der SG Gilsa/Jesberg/Waltersbrück gegen Grebenstein einen guten Eindruck und könnte auch gegen Melsungen beginnen. Foto: Hahn
Mit Köpfchen: Timo Rudolph und der Melsunger FV brauchen im Derby dringend einen Sieg und wollen ihre Serie nach vier Spielen ohne Niederlage fortsetzen. Foto: Fischer
2 von 2
Mit Köpfchen: Timo Rudolph und der Melsunger FV brauchen im Derby dringend einen Sieg und wollen ihre Serie nach vier Spielen ohne Niederlage fortsetzen. Foto: Fischer

In diesem Jahrtausend gab es diesen Vergleich noch nicht in Punktspielen: SG Gilsa/Jesberg/Waltersbrück gegen Melsunger FV (So. 15 Uhr, Waltersbrück). Stets spielten die Bartenwetzer eine oder zwei Klassen höher. Doch auf Augenhöhe messen sich die Teams in der Fußball-Verbandsliga nicht. Überraschend liegt Neuling SG mit 21 Punkten an fünfter Stelle, während die Gäste, die vor der Saison unter die ersten Sechs kommen wollten, mit neun Zählern Vorletzter sind. Fast alle Akteure messen sich zudem zum ersten Mal miteinander. Das einzig mögliche Wiedersehen fällt aus. Denn der Ex-Melsunger Frank Schultz, der einst mit Christian Leck in Ziegenhain und Schwalmstadt spielte, ist Rot-gesperrt. (sbx)

Das könnte Sie auch interessieren