RWE-Wintercup

Korbach ist raus

Jan-Henrik Vogel

Hüsten/Korbach. Der Titelverteidiger TSV/FC Korbach ist ausgeschieden. Nachdem sich die Fußballer des TSV/FC im letzten Jahr noch die Krone des RWE-Wintercups aufsetzten, war die diesjährige Endrunde eine Enttäuschung.

Beim finalen Turnier in Hüsten belegte der Titelverteidiger nur den 13. Platz. Die Cramer-Elf startete denkbar schlecht. Gegen den Bezirksligisten SV Welver ließen die Verbandsligakicker jegliches Tempospiel vermissen und verloren folgerichtig mit 0:2. Durch den Doppel-K.o.-Modus des Turniers stand Korbach nun unter Zugzwang und musste jedes Spiel gewinnen. Das sollte schon in der nächsten Begegnung misslingen. Nach erneutem 0:2-Rückstand kämpfte sich der TSV/FC durch Treffer von Vogel und Will zwar wieder heran, unterlag aber dem Landesligisten SG Oestinghausen nach Verlängerung mit 3:2, gleichbedeutend mit dem Ausscheiden aus dem Turnier.

Insgesamt spielten die Kreisstädter 450 Euro in die eigen Kasse, über die 3000 Euro Siegprämie freute sich in diesem Jahr der SuS Langscheid/E.. Der Westfalenligist siegte im Finale gegen den Landesligisten SSV Meschede mit 2:1. (pj) Foto: Hahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.