Fußball-Kreisoberliga: 7:1-Erfolg gegen Volkmarsen – Sachsenhausen mit 3:1-Sieg

Korbach II zurück auf eins

Flugeinlage auf dem Korbacher Kunstrasen: Der Volkmarser Leon Winkelheide kommt hier gegen den Korbacher Alexander Moor zu Fall. Foto:  zmp

Korbach. Der TSV/FC Korbach II holte sich nach dem 7:1-Erfolg über den VfR Volkmarsen die Tabellenspitze in der Fußball-Kreisoberliga Waldeck zurück. Die SG Basdorf/Vöhl/Werbetal bezwang die SG Ungedanken/Mandern mit 4:0 und überwintert im gesicherten vorderen Mittelfeld auf Rang sieben. Nach dem letzten Überraschungssieg kam für die SG Edertal am Sonntag der Rückschlag. Gegen den TSV Sachsenhausen gab es eine 1:3-Heimniederlage.

Die übrigen Spiele wurden wegen Unbespielbarkeit der Plätze alle abgesagt. TSV/FC Korbach II - Volkmarsen 7:1 (2:0). Die Kreisstädter kontrollierten die Partie mit präzisen Pässen von Beginn an und ließen den VfR nie ins Spiel kommen. Nach Vorarbeit von Andreas Becker (18.) eröffnete Lars Dohle mit dem 1:0 den Torreigen. Alexander Moor (37.) erhöhte nach Vorlage von Lars Dohle auf 2:0. Lars Dohle (62.), Alexander Moor (66., 73.) und Sebastian Tent (69.) sorgten nach dem Wechsel schnell für klare Verhältnisse und machten mit der 6:0-Führung das halbe Dutzend voll. Jan Salokat (78.) erzielte den Ehrentreffer zum 6:1. Tim Schade (90.+1) stellte den alten Abstand wieder her zum 7:1-Endstand.

Basdorf/V./W. - Ungedanken/M. 4:0 (1:0). Auf tiefem Boden kam kein wirklich gutes Spiel zustande. Die Gäste hatten zunächst Vorteile mit Windunterstützung und die besseren Torchancen, die ungenutzt blieben. Danach gab es auch viel Kampf und Krampf, mit einer nie aufgebenden Gästeelf. Yannik Henkel (37.) erzielte die doch glückliche 1:0-Pausenführung, nach Vorlage von Davin Stadtler. Eine Minute vor der Pause traf auf der Gegenseite Manuel Merten (44.) nur die Latte. Kurz nach Wiederbeginn hatte die Heimelf noch einmal Glück. Benjamin Heine (46.) konnte einen Schuss von Manuel Merten gerade noch abwehren. Danach kamen die Vöhler besser ins Spiel; und Davin Stadtler (62.) sowie Lorenz Leicht (67.) sorgten mit dem 2:0 und 3:0 für Sicherheit. Lorenz Leicht (88.) stellte das 4:0-Endergebnis sicher, nach einem schönen Solo.

SG Edertal - Sachsenhausen 1:3 (0:1). Die SG enttäuchte auf der ganzen Linie und kam überhaupt nicht ins Spiel. Dadurch war der TSV natürlich überlegen und nutzte die Abwehrschwächen der Hausherren eiskalt aus. Alle Gegentreffer waren begünstigt durch Abwehrfehler; immerhin gab es aus Gastgebersicht nur ein 0:1 zur Pause. Die besten Chancen der SG vergaben Marius Gottmann (9.) und Jonas Müller, der den Appraller nicht verwerten konnte. Außerdem scheiterte noch Matthias Siebert (40.). Nach dem 0:2 (50.) tat sich dann eine halbe Stunde wenig, doch zehn Minuten vor Schluss fiel das 0:3. Alle drei Tore für Sachsenhausen schoss Björn Bremmer (37., 50., 80.) der somit zu einem „unechten“ Hattrick kam. Patrick Simshäuser (85.) konnte das Ehrentor zum 1:3-Endstand erzielen. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.