Mündener Kreisfußball

Beckers Tor bringt Gimter U23 den Sieg

+
Auch der geht nicht rein: Erneut hat die U23 des Tuspo eine gute Einschussmöglichkeit, aber auch Julian Schmand vergibt in dieser Szene. Links kann Felix Herwig nicht mehr eingreifen.

Hann. Münden – Die Torflaute bleibt, aber immerhin konnten die U23-Fußballer des Tuspo Weser Gimte mal wieder ein Spiel gewinnen. Sie bezwangen die SG Werratal II knapp mit 1:0 (0:0).

Dabei konnten sich die Gäste immerhin in verbesserter Form präsentieren. Sie hatten in den ersten beiden Spielen des Jahres gegen Kellerkind Rosdorf II und in Hemeln komplett enttäuscht. Diesmal hatte Trainer Stephan Meyer einige Alternativen mehr an Bord, sodass die SG zumindest einen ernst zu nehmenden Gegner stellte.

Doch für große Torchancen sollte es auf dem A-Platz am Rattwerder nicht reichen. In der Offensive sahen die Zuschauer stattdessen in erster Linie die Gastgeber. Und die übten sich ohne ihren verletzten Torjäger Schrader und den in die erste Mannschaft versetzten Joshua König als wahre Meister im Auslassen von Möglichkeiten. Die Großchancen aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen. Dass der Tuspo nicht schon zur Pause klar führte, lag in erster Linie an dem gut aufgelegten Werrataler Torhüter Eric Wiegand. Der entscheidende Treffer fiel nach knapp einer Stunde: Timo Jesswein führte einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus, und der eingewechselte Dennis Becker vollendete zum 1:0. Erst in der Schlussphase versuchten die Werrataler, vielleicht doch noch zum Ausgleich zu kommen. Die Offensivbemühungen kamen aber zu spät. „Unser Sieg war hochverdient“, meinte Frank Bockfeld vom Gimter Trainergespann. „Die Torflaute scheint mittlerweile eine Tuspo-Krankheit zu sein. Der Ersten und der A-Jugend geht es ja ähnlich.“

Der Tuspo hat die Chance genutzt, sich an einem Wochenende, an dem die führenden Teams vom FC Gleichen und TSV Dramfeld spielfrei waren, heranzupirschen. Zumindest mit dem Tabellenzweiten aus Dramfeld ist man wieder punktgleich.

Tuspo U23: Heinisch - M. Apel, K. Apel, Köhler, Stankovic - Cetinöz, Eberhard, Jesswein, Keller - J. Schmand, Jafari. Eingewechselt: Hesske, Becker, Sideras, Tichanow. SG Werratal II: Wiegand - P. Rudolph, Hofheinz, Herwig, Loos - Mebratom, Selmigkeit, Nolte, Tissarek - J. Winter, Xavier. Eingewechselt: Tekali, Eicke, Alem. Tor: Becker (58.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.