Kreisliga Göttingen-Osterode

Dransfeld bietet Tabellenzweiten die Stirn

+
Erzielte das 3:1 für Dransfeld: Justus Ilse (links).

Dransfeld/Münden. Ein Sieg und ein Unentschieden – so lautet in der Fußball-Kreisliga das aus Sicht der Altkreisteams erfreuliche Fazit vom gestrigen Spieltag.

DSC Dransfeld – SV Dostluk Spor Osterode 3:3 (3:1). Bis kurz vor Schluss roch es am Bleichanger nach einer faustdicken Überraschung. Die als krasse Außenseiter ins Spiel gegangenen Dransfelder boten dem bisherigen Tabellenzweiten von Beginn an mutig die Stirn und erarbeiteten sich sogar die besseren Torchancen. Nach schöner Vorarbeit von Jascha Marczak markierte Marco Vasiljevic mit einem Schuss aus zentraler Position das 1:0 (7.). Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer durch Omar El Zein per 16m-Hammer (14.) ließen sich die Hasenmelker nicht aus der Ruhe bringen. Im Gegenteil: Hassan Noureddine (23.) und Justus Ilse (25.) besorgten dem Gastgeber einen Zwei-Tore-Vorsprung zur Pause und schürten die Hoffnungen beim eigenen Anhang.

Nach dem Seitenwechsel aber machten die Osteröder mehr Dampf und kamen erneut durch Omar El Zein zum Anschlusstreffer (54.). In der Folge zerrissen sich die Platzherren förmlich, um den Sieg über die Zeit zu retten. „Man merkt den Teams deutlich an, dass es für die eine um den Klassenerhalt und für die andere um den Aufstieg geht“, berichtete DSC-Sprecher Jan-Hendrik Flentje von einer gehörigen Portion „Galligkeit“ auf beiden Seiten. Nachdem hüben wie drüben noch einige gute Chancen vergeben worden waren und auch die beiden Torleute mehrfach geglänzt hatten, war es Okan Avci, der nach einem Freistoß mit dem Kopf zur Stelle war und den zwar glücklichen, aber nicht unverdienten Ausgleichstreffer erzielte.

DSC: Wolter – Worbs (80. Rühl), Eilers, S. Schob, Heider – Ilse, Noureddine, Peschke, Marczak – Salou (Eisfeld (90.+6), Vasiljevic.

Tore: 1:0 Vasiljevic (7.), 1:1 El Zein (14.), 2:1 Noureddine (23.), 3:1 Ilse (25.), 3:2 El Zein (54.), 3:3 Avci (89.).

SV Türkgücü Münden – SV Germania Breitenberg 4:1 (2:0). In einer über weite Strecken einseitigen Partie hatten die Gastgeber gegen die zumeist überforderten Breitenberger von Beginn an klar das Heft in der Hand. Schon nach fünf Minuten markierte Yusuf Yazici mit einem 16m-Schuss ins linke Eck die Führung.

Sorgte für die Mündener Führung: Yusuf Yazici. Archivbild: mbr

 Nach schönem Zusammenspiel zwischen Enzo Buongiorno und Oktay Seyit und dessen Pass auf Ruslan Wagner erzielte der Stürmer mit seinem 21. Saisontreffer das 2:0 (31.). Als Wagner dann kurz nach der Pause noch einmal nachlegte, war die Partie endgültig gelaufen. Ahmet Demirtas, der im ersten Durchgang für den verletzten Mustafa Parlak eingewechselt worden war, erhöhte mit seinem ersten Treffer im Dress des SV Türkgücü noch auf 4:0 (50.), bevor Julian Hartmann eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Gastgeber nutzte und noch auf 1:4 verkürzte (70.).

SV Türkgücü: Özgen – Beckel, Özcan (65. Terzi), Wasmuth, Y. Yazici – Ozcelik, Polat (70. Hasanovic), Seyit, Buongiorno – Wagner, Parlak (35. Demirtas).

Tore: 1:0 Yazici (5.), 2:0 und 3:0 Wagner (31., 47.), 4:0 Demirtas (50.), 4:1 Hartmann (77.). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.