1. Fußball-Kreisklasse: 3:1 gegen SG Escherode/Uschlag in umkämpfter Partie

Effektive Jühnder bejubeln Heimsieg gegen Escherode 

Freude und Frust: Während 2:1-Torschütze Thomas Held (Dritter von links) beglückwünscht wird, sitzt Gästekeeper René Schauwecker am Boden. Es freuen sich Andreas Linne (von links), Steffen Dette und Dennis Kleinhans. Foto: Brandenstein

Jühnde. Die Fußballer des TSV Jühnde können durchatmen: Die Mannschaft von Holger Bode startete mit einem 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen die Escherode/Uschlag in die zweite Saisonhälfte und vergrößerten ihren Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze auf sieben Punkte.

„Nach dem Sieg mit unserer Zweiten war das ein Super-Sonntag für uns“, strahlte Holger Bode nach dem Abpfiff. „Zu Beginn hatten wir zwar etwas Glück, aber später waren wir einfach effektiver.“ Ähnlich äußerte sich Gästetrainer Carsten Ernst, der mit Matthias Pfurr und Tim Brückmann auf zwei wichtige Spieler verzichten musste.

Das war der SG zu Beginn nicht anzumerken. Escherode/Uschlag machte viel Druck, erzielte ein angebliches Abseitstor und kurz danach dann die reguläre Führung durch Pascal Ferber, der eine Flanke von Horst Gerwig verwertete (18.). Jetzt kamen die Platzherren aber besser ins Spiel. Beide Mannschaften lieferten sich fortan eine ausgeglichene Begegnung. Nach 30 Minuten setzte sich Jannis Bleyer im Strafraum geschickt durch und glich für Jühnde aus. Nach der Pause wurde das Spiel noch intensiver und auch härter. Plötzlich stand Jühndes Thomas Held am Strafraum frei und schlenzte den Ball sehenswert über Schauwecker zum 2:1 ins Netz. Gegen Bleyer verhinderte Schauweckers Parade die Vorentscheidung. Seine Vorderleute konnten das aber nicht zum Ausgleich nutzen. Pascal Ferber schoss aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Die Entscheidung markierte erneut Jannis Bleyer. Er bekam den Ball von Matthias Bode aufgelegt und traf mit einem satten Linksschuss zum Jühnder Auftaktsieg. TSV Jühnde: Krebs - M. Bleyer, Linne, S. Elend, Siegmann - Kleinhans, Dette - Sohnrey, Schob, Held - J. Bleyer. Eingewechselt: Heinrich, M. Bode, J. Bode. SG Escherode/Uschlag: R. Schauwecker - Kosch - M. Ernst, Siebert - N. Gerwig, Pless, Seiffert, Queck - Kördel - H. Gerwig, Ferber. Eingewechselt: Göhler, Kempe, J. Schauwecker. SR: Bilenler Tore: 0:1 Ferber (18.), 1:1 J. Bleyer (30.), 2:1 Held (52.), 3:1 J. Bleyer (72.). Bes. Vork.: H. Herwig verschießt Handelfmeter (90.+2)

Von Manuel Brandenstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.