Spiel der Woche: Thomas Held schnürt Doppelpack – Perfekter Einstand für Dette

Endlich! Jühnde gewinnt

Auf und davon: Jühndes Jannis Bleyer lässt hier die Gegenspieler aus Elliehausen/Esebeck, Ugur Özcan (links) und Benjamin Neubert, stehen. Fotos: Pietsch

Jühnde. Der Bock ist umgestoßen. Der TSV Jühnde hat in der 1. Fußball-Kreisklasse Süd den ersten Saisonerfolg eingefahren. Sie besiegten die SG Elliehausen/Esebeck mit 4:2 (2:0).

Es war zugleich ein perfekter Einstand für Jühndes neuen Spielertrainer Steffen Dette. Seine Mannschaft fügte der SG Elliehausen/Esebeck die erst zweite Saisonniederlage zu. Vor allem der Wind machte den beiden Mannschaften zu schaffen. Die Gäste begannen etwas elanvoller und sie versuchten die Jühnder gleich unter Druck zu setzen. Doch die Gastgeber hielten gut dagegen und ließen nicht viel zu. Jühnde fand so langsam besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen.

In der 19. Minute kam ein langer Ball zu Thomas Held und der ließ sich nicht lange bitten. Aus gut 20 Meter schlug sein Schuss im rechten Torwinkel der Gäste ein. Elliehausen drückte nun, aber Chancen waren Mangelware. Nach einem Konter wurde Janis Bleyer im Strafraum der Gäste gefoult und es gab Elfmeter. Janis Bleyer ließ sich nicht lange bitten und versenkte das Leder zum 2:0. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

Nach dem Wechsel kam eine ganz starke Phase der Dette-Elf. Drei hochkarätige Chancen wurden vergeben und verhinderten eine deutliche Führung. Die Gäste fingen sich aber wieder und versuchten, dem Spiel noch eine Wendung zu geben. Doch ein Konter der Jühnder brachte das 3:0 von Bode. Das Spiel schien zugunsten der Jühnder gelaufen zu sein. Doch Elliehausen/Esebeck setzte die Gastgeber weiter unter Druck. In der 75. Minute schlug dann der Ball im Gehäuse der Jühnder ein. Ein direkt verwandelter Eckball senkte sich, vom Wind begünstig, ins Tor. Nun wurde es noch einmal spannend und die Gastgeber hatten zweimal das Glück auf ihrer Seite. Ein Kopfball von Jannick Goldmann landete an der Latte und wiederum Goldmann scheiterte mit einem Schuss an dem linken Pfosten.

Nach dem 4:1 durch Held war dann die Entscheidung gefallen. „Ich glaube die Gäste haben uns unterschätzt. Heute hat alles gepasst, in der Abwehr standen wir gut und im Spiel nach vorn lief es auch ordentlich“, sagte Spielertrainer Steffen Dette.

TSV Jühnde: Krebs - M. Bleyer, Elend, Bode, Dette - Schob, Held, Deichfuß, Bolse - Siegmann, J. Bleyer. Eingewechselt: Lebe, von Werder, Heinrich, Krüger

SR: Erdal Bilenler (Hann.Münden)

Tore: 1:0 Held (19.) 2:0 J. Bleyer (39. FE) 3:0 Bode (63.) 3:1 Angerstein (75.) 4:1 Held (89.), 4:2 Angerstein (90+3.)

Von Rüdiger Pietsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.